Wunstorfer Auepost

+++ Wetterwarnung +++ Schwere Sturmböen +++ Deutscher Wetterdienst warnt vor schweren Sturmböen aus Südwest +++ Umstürzende Bäume möglich +++ Auf herabfallende Gegenstände achten +++

Kultur & Geschichte / Vor 100 Jahren /

Pressespiegel 100 Jahre

Früher war alles besser? Vor 100 Jahren war an Fahrrädern noch keine Klingel vorgeschrieben. Stattdessen ließen Radfahrer schon mal die Fäuste sprechen, wenn Fußgänger im Weg waren. Die damalige Zeitung schrieb gar von einer „Radfahrerplage“.

Pressespiegel 100 Jahre

Vor 100 Jahren wurde das Geld so schnell wertlos, dass man es plötzlich für ganz andere Dinge als zum Bezahlen benutzen konnte. Nicht immer zur Freude der Empfänger …

Für 100.000 Mark in den Strandterrassen diniert – und dann die Zeche geprellt. Damit schafften es vier Hannoveraner vor 100 Jahren in die Zeitung.

Fahrrad

Aufregung in Klein-Heidorn und Groß-Heidorn am 15.5.1923: Tier- und Fahrraddiebe sind unterwegs.

Pressespiegel 100 Jahre

Das Telefon war vor 100 Jahren keine ganz neue Erfindung, aber ans Netz angeschlossen waren nur wenige. Die Telefonnummern waren dreistellig. Doch im Dezember 1922 waren die Leitungen gen Westen erst einmal unterbrochen …

Pressespiegel 100 Jahre

Die Menschen in Wunstorf vor 100 Jahren setzten ihre Proteste wegen der hohen Preise fort. Wieder kam es zu Demonstrationen – und dieses Mal griff die Polizei hart durch …

Pressespiegel 100 Jahre

Genau heute vor 100 Jahren begann in Wunstorf ein gewalttätiger Aufruhr: Auslöser waren die explodierenden Viehpreise in der Stadt. Händler wurden zusammengeschlagen, und das Rathaus wurde gestürmt …

Pressespiegel 100 Jahre

In Bokeloh kamen einem Bauern Mitte Oktober 1922 ein Schwein und 7 Gänse gewaltsam abhanden. Vier tote Gänse tauchten später am Wunstorfer Bahnhof wieder auf und ließen ihre Begleiter verdächtig erscheinen …

Pressespiegel 100 Jahre

Ein 3-Minuten-Telefonat für 84 Mark, kurz darauf Briefmarken für Millionen – und die Stadtsparkasse gibt Tausender-Schecks aus, damit die Wunstorfer noch Brot kaufen können. Vor 100 Jahren setzte die Hyperinflation ein.

Pressespiegel 100 Jahre

Schweinekadaver als Handgepäck: Den Rauswurf eines Knechtes überlebten Ferkel eines Luther Landwirtes nicht. Der Ex-Mitarbeiter schlug die Tiere tot und versuchte sie dann in der Eisenbahn mitzunehmen.

Pressespiegel 100 Jahre

Die Zeiten ändern sich. So würde heute keine Zeitung mehr schreiben – nicht nur „Zigeuner“ ist keine adäquate Bezeichnung mehr, überhaupt werden ethnische Zugehörigkeiten nicht mehr genannt, um Diskriminierung zu vermeiden. Aber auch „Täter“ ist nicht korrekt …

Pressespiegel 100 Jahre

Vor 100 Jahren stürzte eine Jugendliche aus Wunstorf aus einem fahrenden Zug.

Autoverleih 20er Jahre

Im Juni 1922 wurde in Wunstorf ein gestohlenes Auto nach einem Unfall sichergestellt. Die Presse verdächtigte die Unfallopfer, eine Straftat erfunden zu haben.