Wunstorfer Auepost

Eine komplette Brücke will mit dem Zug zur Westaue: Das brachte die Bahnstrecke an die Grenze ihrer Belastbarkeit. Doch die Monteure, Ingenieure und Kranführer behielten die Nerven. Eine (Foto-)Reportage über ein einzigartiges Technik-Schauspiel in der Auestadt.

Im September hatte das Hölty-Gymnasium Ivar Buterfas-Frankenthal zu Gast. Der Holocaustüberlebende drang tief vor zu seiner bewegten Zuhörerschaft. Eine Reportage von Jesper Schwarzer.

Trotz ungewissem Kostenausgang, Energie- und Baukrise soll die neue Sporthalle in der Barne nun schnell gebaut werden – auch, weil es sonst noch teurer wird. Der Stadtrat gab am Mittwoch grünes Licht für das 14-Millionen-Projekt. Erneuert worden war zuvor von CDU und Grünen die Kritik an den Alleingängen der Verwaltung.

In den vergangenen Wochen war das Wunstorfer LTG 62 mit dem A400M auf Weltreise: Im Rahmen von Manövern im Südpazifik wurde auch die Erde umrundet.

Der Neubau einer Turnhalle im Barne-Schulzentrum soll deutlich größer werden als ursprünglich geplant. Lokalpolitiker sehen sich von der Verwaltung übergangen und Eltern beklagen den Wegfall von Schulhoffläche.

Der Feueralarm nach Mittag in der Otto-Hahn-Schule bedeutete zunächst Vollalarm für die Feuerwehren – der brennende Mülleimer im Schulgebäude war schnell gelöscht, niemand kam zu Schaden.

Kein Fall für die Feuerwehr: Seit mittlerweile fast 90 Jahren wird in Wunstorf traditionell Rübensaft produziert. Auch in diesem Herbst werden die großen Kessel wieder angeworfen.

Polizeifahrzeug Wunstorf

Blechschäden am laufenden Band: In der Wunstorfer Ost- und Altstadt bekamen mehrere Autos in den vergangenen Tagen ordentliche Dellen: In allen Fällen begingen die Täter Fahrerflucht.

Hundert Jahre Hölty-Gymnasium Wunstorf: Am Freitag fanden die Feierlichkeiten ihren Höhepunkt mit dem Ende der Schulprojektwoche und dem großen Festakt. Frauke Ludowig war für die Moderation des abendlichen Jubiläumsempfangs gewonnen worden – eröffnete den Abend jedoch anders als geplant.

Am zurückliegenden Dienstag fuhr genau auf der Mittellandkanalbrücke der L392 ein LKW in den Gegenverkehr, vier Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt. Der Rettungshubschrauber flog an, musste jedoch nur Leichtverletzte versorgen.

Kolenfeld zählt zu den bevorzugten Standorten für den geplanten ICE-Streckenausbau, wenn die Strecke über Wunstorfer Gebiet geführt werden sollte. Dagegen wollen die Kolenfelder nun auch in einer Bürgerinitiative kämpfen: In der vergangenen Woche hat man sich als Verein zusammengeschlossen.

Am 9. Oktober ist Landtagswahl in Niedersachsen. Zehn Tage vorher diskutieren wir mit den Kandidaten für den Wahlkreis 32 (Wunstorf/Neustadt) in der Stadtkirche Wunstorf.

7.000 Euro Mehrkosten für einen 4-Personen-Haushalt im kommenden Jahr? Der Gas-Preisschock kommt mit Verzögerung, aber er kommt: Daran ließen die Experten auf dem Energiesparforum des Wunstorfer Bauvereins keinen Zweifel, man sprach Klartext. Nur wie hoch genau die Belastungen ausfallen, das kann noch niemand genau beantworten – denn es hängt auch vom Verhalten jedes Einzelnen ab.

Am Samstag fand zum 17. Mal der große Kinder- und Jugendtag in der Innenstadt statt. Das Wetter spielte zwar am Ende nicht mehr mit, dafür die Gekommenen umso mehr.

[Anzeige]
Kurzmeldungen

Wunstorf (red). Am heutigen 3. Oktober öffnet sich die Aksa-Moschee in Wunstorf für Besucher: Die Gemeinde beteilgt sich am Tag der offenen Tür der Moscheen. Von 13 bis 17 Uhr können sich Gäste einen Einblick verschaffen, wie Muslime in Wunstorf gemeinsam beten und das Gemeindeleben gestalten. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. „Aksa Camii“, 13-17 […]

Wunstorf (red). Nahe des südlichen Ortseingangs der Kernstadt geriet am Mittwochvormittag ein Fahrzeug in den Gegenverkehr. Auf der B442 in Höhe der Lesebergstraße war ein 82 Jahre alter Golffahrer aus Wunstorf in Richtung Innenstadt unterwegs. Vermutlich wegen Sekundenschlafs geriet er auf die andere Seite der Fahrbahn, wo gerade eine 34-jährige Wunstorferin ebenfalls mit einem Golf […]

Steinhude (red). Die zurückliegenden Stadtexperimente in Steinhude bedeuteten Veränderungen im Verkehrsgeschehen. Ob diese Änderungen positiv oder negativ gesehen wurden, möchte die Stadt Wunstorf nun gern von den Steinhudern wissen. Dazu läuft eine Online-Anwohnerbefragung bis zum 15. Oktober. Das Ausfüllen nimmt ca. vier Minuten in Anspruch. Die Daten werden anonym erfasst und von der Stadt Wunstorf […]

[Anzeigen]
Auepost auf …