Wunstorfer Auepost

Wie cool sind die neuen Sitzbänke in der Wunstorfer Fußgängerzone wirklich? Und wie schlagen sie sich im Alltag? Sind sie tatsächlich eine Verbesserung zum alten Modell? Die Auepost hat den Test gemacht und kommt zu erstaunlichen Ergebnissen. Vor allem vor dem Rathaus wird es seltsam.

Wunstorf ist im höchsten Maß bedroht. Das sagt die Friedensinitiative Neustadt/Wunstorf. Der Fliegerhorst würde schon in der ersten Phase eines Krieges zu den „prioritären Zielen“ zählen – die Menschen in der Region Hannover „aufs Schlimmste“ betroffen. Die Initiative macht Vorschläge für diplomatische Lösungen und plant Proteste gegen das Mammut-Manöver Air Defender 23, das jetzt beginnt.

Wer sind Gerhard Biederbeck und Hubert Brieden? Die zentralen Figuren in der Friedensinitiative Neustadt/Wunstorf. Ihre Art des Eintretens für Frieden und gegen Militarismus unterscheidet sich merklich voneinander. Während Biederbeck die Sorge vor einer kriegerischen Zukunft zu treiben scheint, schaut Brieden in die Vergangenheit.

Die Planungen und Ideen zur Fahrradstadt Wunstorf schreiten voran. Die Noch-B441 am Bürgerbüro dürfte in Zukunft deshalb deutlich schmaler werden. Auch Parkplätze stehen zur Disposition, damit Radfahrer freie Fahrt haben. Die heutige Bundesstraße könnte damit alleeartiger werden: mit viel Grün und mehr Platz für Zweiräder und Fußgänger.

Was zählt mehr? Die Sicherheit von spielenden Kindern oder freie Fahrt für Radfahrer? Die Stadt hat am gerade neugestalteten Rodelberg-Spielplatz eine schwierige Abwägung zu treffen. Zwei Mütter aus der Nachbarschaft gehen nun auf die Barrikaden, weil ihnen die Radfahrer zu schnell fahren am Barnewäldchenweg – und die Stadt untätig bleibe. Man wünscht sich Hindernisse für Fahrräder. Doch damit hat die Stadt zuletzt katastrophale Erfahrungen gemacht.

Neue Farbe für die Fahrradstreifen: An der Einmündung zum Düendorfer Weg an der B441 werden zurzeit die Fahrradspuren mit roter Farbe versehen. Ein Unfallschwerpunkt soll damit entschärft werden.

In der Nacht von Freitag auf Samstag war es wieder mal so weit: Ein in der Langen Straße abgestelltes Auto braucht einen neuen Außenspiegel. Neu dabei: Ursache waren diesmal offenbar Fahrradfahrer.

Elftes Mal, elf Mannschaften, kickende Elfen … der Spaß stand im Vordergrund bei der mittlerweile tatsächlich elften Auflage von „Ein Dorf kickt“ im Buchenort. Das bedeutete jedoch nicht, dass man den Sieg nicht ernst genommen hätte – schließlich winkte ein fetter Pokal. Eine (Foto-)Reportage aus dem fußballbegeisterten Bokeloh.

Acht Fragen über das Leben an Franziska Oberheide, 45 Jahre, Pastorin der evangelischen Corvinus-Gemeinde in Wunstorf.

Hört das denn gar nicht mehr auf mit den Sitzbank-Themen in Wunstorf? Nein, wir fangen gerade erst an. Denn im Bürgerpark wurden nun die beiden kürzlich gelieferten Liege-Bänke installiert. Anders als in der Fußgängerzone, in der die Holz-Liegebänke stur auch schon einmal nach Norden ausgerichtet sind oder im Schatten stehen, kann das bei den farbenfrohen […]

Klartext für Wunstorf: Wenn die Region die Verkehrswende so schnell schafft, wie sie die Fahrradparktürme am ZOB in Betrieb genommen hat, dann ist Wunstorf so richtig am Arsch, wenn wir hier damit anfangen. Aber in der Zwischenzeit kann man ja ruhig schon mal die Fahrzeuge aus der Barne werfen, meint Horst Koschinsky.

Seit 1987 war sie an der Musikschule Wunstorf – nun geht Christiane Kampe in den Ruhestand. Das letzte Konzert mit ihren Sängerinnen und Sängern findet am 3. Juni statt.

Feuerwehr Hagenburg/Altenhagen

Mit einem Großaufgebot rückten Feuerwehren aus der Samtgemeinde Sachsenhagen und Wunstorf am frühen Freitagmorgen aus: In Hagenburg war der Brand eines Mehrfamilienhauses gemeldet.

Die Region Hannover nimmt mittelbaren Einfluss auf die Verkehrspolitik in Wunstorf: Die Idee zum Verkehrswende-Leuchtturmprojekt kam nicht aus der Wunstorfer Verwaltung, stellte sich nun im Bauausschuss heraus. Unabhängig davon befürwortete der Ausschuss jetzt die Pläne für eine Ideenfindung zum Umbau des Barne-Viertels, aber auch des Bahnhofsumfeldes oder der Südstraße. Die Ortsräte, die zuvor ausgeklammert worden waren, sollen jedoch nicht mehr übergangen werden.

[Anzeige]
Kurzmeldungen

Steinhude (red). Am Sonntagnachmittag des 28. Mai kam es in Steinhude zu einer Fahrerflucht. Zwischen 12 und 15.45 Uhr war ein in der Straße An der Windmühle abgestellter Mercedes von einem anderen Fahrzeug beschädigt worden. Als der Mercedesfahrer zu seinem am rechten Fahrbahnrand geparkten Auto zurückkehrte, stellte er an der vorderen Stoßstange links einen Sachschaden […]

Hagenburg (red). Am zurückligenden Samstag kam es in Hagenburg im dortigen Aldi-Markt zu einem Taschendiebstahl. Einer 73-Jährigen wurde während des Einkaufs die Geldbörse aus der Jackentasche gestohlen, sie bemerkte die Tat zunächst nicht. In der Geldbörse befand sich neben Ausweispapieren und Geldkarten auch Bargeld in Höhe von über 600 Euro.

Wunstorf (red). An Pfingstmontag wird gefeiert – in ökumenischer Tradition treffen sich die evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden aus Wunstorf und Umgebung und die katholische Kirchengemeinde zum Gottesdienst und gemeinsamen Beisammensein: Dieses Jahr am 29.5. um 11 Uhr in Corvinus, Arnswalder Straße 20. Unter dem Motto „Eine Kirche – ein Geist“ feiern wird der Geburtstag der Kirche gefeiert: […]

[Anzeigen]
Auepost auf …