Wunstorfer Auepost

Im kleinen Dörfchen Idensen liegt Wunstorfs weltweit bekanntester Hafen: der Yachthafen Idensen. Die Anlage ist ein reiner Familienbetrieb. Hier machen Dauergäste und Kurzzeitbesucher fest. Manche schaffen sich sogar eine Wohnalternative.

Am 1. Juli fällt die EEG-Umlage auf Stromtarife weg. Auch bei den Wunstorfer Stadtwerken wird der Strom nun günstiger für die Bestandskunden. Ab kommendem Jahr drohen jedoch starke Preissprünge.

„Das kann doch alles nicht euer Ernst sein!“ Horst ist fassungslos: Während Putin am roten Knopf sitzt, werden in Wunstorf „Atomhappen“ zum Alternativschützenfest gereicht.

Der Feuerwehreinsatz am Donnerstagabend in Altenhagen war realistisch, aber das Feuer nicht real: Die Feuerwehr trainierte die Bekämpfung eines Gebäudebrandes und Personenrettung.

Am Mittwochabend wurde es folklorisch im roten Zelt am Hölty. Zu Gast war die Irish-Folk-Musikerin Sharon Shannon mit Band und feierte 30 Jahre Bühnenpräsenz. Mit dabei ein paar neue, aber auch altbekannte Hits.

Aus der Not ist eine Tugend geworden: Wegen Corona und Krieg hatte der federführende Arbeitskreis und die Stadt das städtische Schützenfest 2022 abgesagt, aber gestern wurde im Rathaus-Innenhof das „Sta(d)tt-Schützenfest“ aufgelegt. Bürgermeister Piellusch und Ortsbürgermeister Silbermann gaben den Startschuss, Langzeit-Kommandeur Herrmann schwang den Hammer beim Bieranstich.

Afrikanische Klänge am Sonntag in der Stadtkirche: Leo Keita hat „Musik und ihre Instrumente aus Westafrika“ präsentiert und damit das Veranstaltungsjahr 2022 des Forums Stadtkirche eröffnet.

Der Turn- und Sportverein Kolenfeld feiert seinen 111. Geburtstag mit einer Show und Vorführungen. Dafür hat er sich einen besonderen Ort ausgesucht.

In der vergangenen Woche soll ein Kind auf dem Abenteuerspielplatz Barnewäldchen zusammen mit der gesamten Rutsche zu Boden gestürzt sein. Die Stadt kann den angeblichen Vorfall nicht bestätigen.

Am „Vatertag“ gilt in Steinhude wieder ein Laute-Musik-Verbot. Auch manche Rasenflächen werden wieder für die Allgemeinheit gesperrt.

ICE durch Wunstorf

Brandstiftung im ICE: Ein Zug wurde gestern in Wunstorf evakuiert, nachdem in zwei Waggons Feuer gelegt worden war.

Erinnerung an die ermordeten Wunstorfer Jüdinnen und Juden: Auch in der Auestadt soll es künftig „Stolpersteine“ geben. Der Arbeitskreis Erinnerungskultur nimmt einen neuen Anlauf zur Umsetzung dieser Form des Gedenkens.

„Der Bau-Hof“ feierte bei Sonnenschein mit Kaffee und Waffeln sein „Hof-Fest“. Jede Menge Aktionen zogen die kleinen und großen Kinder in die Maxstraße und machten den Tag zu einem besonderen für Familien.

Wie K+S mitteilt, beginnen nun die Arbeiten zum Pipelinebau vom Hafen zum Schacht Kolenfeld. Ein weiterer Teil des benötigten Salzwassers soll so zur aufgegebenen Grube Sigmundshall gelangen. Da die Leitung entlang des Mittellandkanals – größtenteils unterirdisch – auch ein Wasserschutzgebiet durchquert, werden besondere Sicherheitsmaßnahmen eingebaut.

[Anzeige]
Kurzmeldungen

Hagenburg (red). Zwei Tage zuvor hatte man den Ernstfall noch geübt, dann trat einer am Samstag ein: Gegen 13.30 Uhr wurde die Feuerwehr Hagenburg-Altenhagen zur Straße „im Rundteil“ alarmiert. Dort brannte ein Anbau zwischen einem Wohnhaus und Garagen. Der Besitzer hatte beim Eintreffen der Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen bereits erste Löschmaßnahmen unternommen, es gelang ihm, […]

Wunstorf (red). Am gestrigen Sonnabend bemerkte eine Anwohnerin in der Wunstorfer Lönsstraße, dass das in ihrem Garten gelagerte Feuerholz zu brennen begann. Die Frau konnte das gegen 11.30 Uhr auflodernde Feuer mit einem Gartenschlauch selbst löschen. Die Polizei Wunstorf führt den Fall als mögliche Straftat, die Ursache des Brandes ist bislang jedoch noch unbekannt. Das […]

Wunstorf (red). Die Polizei Wunstorf sucht Zeugen zu einem Unfall in der vergangenen Woche in der Hindenburgstraße. Eine Autofahrerin hatte am 12. Mai gegen 18 Uhr von der Richthofenstraße neben Edeka Kappe nach rechts in die Hindenburgstraße Richtung Bahnhof abbiegen wollen. Dabei kamen ihr auf dem Gehweg jedoch verkehrswidrig zwei Radfahrer in hohem Tempo entgegen. […]

[Anzeigen]
Auepost auf …