Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Die Polizei am Steinhuder Meer fährt jetzt Fahrrad

18.04.2024 • Redaktion • Aufrufe: 2300

Die Polizeiarbeit in Steinhude erhält mehr Aufmerksamkeit: Die Polizeistation passt die Öffnungszeiten an – und die beiden Beamten vor Ort fahren in Zukunft auf dem Fahrrad Streife.

18.04.2024
Redaktion
Aufrufe: 2300
Kathrin Langenstein und Thorsten Jahn mit ihren Polizeirädern | Foto: Polizei Wunstorf

Steinhude (red). Fahrradpolizisten gehörten in Wunstorf bislang nicht zum gewohnten Bild auf den Straßen – Streife gefahren wird im Stadtgebiet traditionell mit dem Streifenwagen, wenn die Beamten vom Wunstorfer Kommissariat oder von der Polizeistation Steinhude aus nach dem Rechten sehen. Wenn Fahrradpolizisten in Wunstorf dennoch einmal im Einsatz waren, dann handelte es sich um die Fahrradstaffel aus Hannover, die für fahrradbezogene Schwerpunktkontrollen oder Veranstaltungen wie den Tag der offenen Tür bei der Polizei vorbeischaute.

Das ändert sich nun zumindest für den Bereich Steinhude und Großenheidorn: Ab sofort werden Kathrin Langenstein und Thorsten Jahn von der Polizeistation Steinhude auf nagelneuen Dienst-E-Bikes zu sehen sein und den Streifendienst damit um eine neue Facette ergänzen. Von Anfang Mai bis Ende August, der touristischen Hochphase am Steinhuder Meer, werden die beiden Beamten jeden Sonntag als Fahrradfahrer unterwegs sein – und entsprechend für die Bürger in einem größeren Radius auf der Straße ansprechbar.

Neue Öffnungszeiten für die Polizeistation

Um mehr Freiräume für Präsenz der beiden Polizeibeamten im öffentlichen Raum zu schaffen und gleichzeitig die Verlässlichkeit der Öffnungszeiten der Polizeistation zu erhöhen, werden für eine einjährige Pilotphase zudem auch die Öffnungszeiten der Polizeistation angepasst, teilt das Kommissariat mit. Ab dem 2. Mai wird die Polizeistation Steinhude an der Volksbank dann von Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr geöffnet sein. Bislang war die Station in der Regel zwischen 7 und 16 Uhr durchgehend besetzt.

[Anzeige]

[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt zur Redaktion

Tel. +49 (0)5031 9779946
info@auepost.de

[Anzeigen]

Artikelarchiv

Auepost auf …