Kurzmeldung

Feuerwehreinsatz nach Verkehrsunfall in Hagenburg

Hagenburg (red). Am Freitagnachmittag waren an der abknickenden B 441 in Hagenburg zwei Autos in einen Unfall verwickelt. Die Fahrzeuge stießen an der Einmündung zur Schierstraße so heftig zusammen, dass die Airbags auslösten. Die örtliche Feuerwehr wurde neben der Polizei zur Unfallstelle alarmiert, da aus den zerstörten Motorräumen der Fahrzeuge Betriebsstoffe ausliefen. 15 Einsatzkräfte übernahmen die Absicherung der Unfallstelle und rüsteten sich für eine mögliche Brandentstehung. Die Unfallaufnahme und Räumung inklusive der Neutralisierung der ausgelaufenen Stoffe mit Bindemittel nahm knapp eineinhalb Stunden in Anspruch.

Feuerwehr an der Unfallstelle
Auslaufendes Öl wurde von der Feuerwehr neutralisiert | Foto: Feuerwehr Hagenburg-Altenhagen

- Anzeige -
Tabeas Pflegedienst
Volksbank Nienburg

4 Kommentare

  1. Solche Unfälle und die darauf folgenden Einsätze werden keine freudigen Gefühle auslösen:
    Bei den beiden das Geschehen auslösenden Fahrern nicht und bei den Feuerwehr-Leuten genauso wenig.

    Freude aber aller Seiten darüber, dass es keinen Personenschaden gab.

    Die aber spätestens dann ein Ende gehabt hätte, wenn als ‘Obendrauf’ Covid-19 seine mehr als üblen Finger ins Spiel gebracht hätte.

    DAS BRAUCHT NIEMAND- WIRKLICH NIEMAND!

    Euch allen ein schönes u.v.a. gesundes Wochenende 🙂

  2. Es wird Zeit, dass sich an der Verkehrsführung dort etwas ändert.
    Viele, die aus der Seitenstraße kommen ignorieren einfach das Stoppschild und bestehen auf “ihre Vorfahrt” oder es wird geblickt obwohl man nicht abbiegt, sondern geradeaus fährt.
    Ein Kreisel oder eine Ampelanlage könnte die Situation entschärfen. Aber dafür muss ja investiert werden. Schade eigentlich.
    Gute Besserung an die Fahrer und danke an alle Helfer!

    1. Also eher eine Ampelanlage, ein Kreisel wäre dort meiner Meinung nach zu eng. Ich würde sowas gern begrüßen, da ich jeden Tag zur Arbeit fahre.

    2. @ Mississippi

      Weil ich nicht motorisiert bin, vermag ich die von Ihnen/Dir beschriebene Situation selbstverständlich nicht einzuschätzen.

      ABER:
      Wie nahezu überall wird sich auch dort etliches an Brisanz herausnehmen lassen, wenn jeder Einzelne (!) dem Gegenüber mit dem etwas mehr an Rücksichtnahme begegnet.

      Sagen mir zumindest die eigenen Erfahrungen. dass sich dadurch Vieles zu entspannen vermag.
      Auch dort, wo dem anderen am liebesten an den Hals gegangen werden möchte
      (ohne eine auf “Frau von und zu Klug***” zu machen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel