Kurzmeldung

Gegen die Langeweile: Überraschungstüten fürs Flüchtlingsheim

Wunstorf (red). Im Flüchtlingswohnheim „Luther Weg“ der Johanniter konnte dank Spenden von engagierten Mitbürgern der „Lockdown light“ etwas erträglicher gemacht werden: In der Gemeinschaftsunterkunft wurden bunte Tüten mit kreativem Inhalt gepackt und von den Mitarbeitern an die Bewohner verteilt. Mit Duschgel, Buntstiften, Seifenblasen, Mal- und Rätselbüchern, Nahrungsmitteln sowie kleinen vorweihnachtlichen Dekorationen war alles dabei. Gepackt wurde für jede Familie individuell, dem Altersstand der Kinder entsprechend. Denn in der Unterkunft leben derzeit auch wieder viele Familien. „Wir sind wirklich sehr dankbar, dass wir in dieser sonst relativ tristen Zeit einen Beitrag zur Heiterkeit und psychischen Gesundheit unserer Bewohnenden leisten können. Die Freude in den Augen der Eltern und Kinder zaubert auch uns wieder ein Lächeln ins Gesicht“, sagte Leiterin Lena Finch. Die Pandemie und damit verbundene Maßnahmen stelle eine besondere Herausforderung vor allem für die Kleinen und ihre Eltern dar, da viele Projekte und Freizeitgestaltungsmöglichkeiten wegfielen; auch Aufenthalts- und Gemeinschaftsräume können nicht bzw. kaum genutzt werden.

1 Kommentar

  1. Eine sehr schöne Geste der Mitmenschlichkeit in diesen uns allen belastenden durch Corona bedingt ausgesprochen schwierigen Zeiten.

    Vermutlich nicht nur ich würde mich über Nachahmer*innen freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel