Brandstifter zerstören Halfpipe

Ziemlich dämlich verhielten sich in der Nacht zu Sonntag diejenigen, die am Spielplatz an der Emanuel-Grund-Straße ein Feuer entzündeten. Die dortige Skateranlage wurde dadurch derart beschädigt, dass sie nicht mehr genutzt werden kann.

Die nun gesperrte Skateranlage | Foto: Daniel Schneider
Die nun gesperrte Skateranlage | Foto: Daniel Schneider

Ob es Lagerfeuerromantik in der schon kühlen Septembernacht werden sollte oder pure Lust am Zündeln war, ist nicht klar. In der Nacht von Samstag auf Sonntag sammelten die Täter einige Holzpfosten ein, die das dortige Areal begrenzen, schmissen sie in der Halfpipe auf einen Haufen und setzten die Pfosten in Brand.

Wahrscheinlich wurde zu diesem Zweck eine feuerfeste Unterlage gesucht – und vermeintlich in der Halfpipe der Skateranlage gefunden. Doch die Fläche der Anlage ist gar nicht feuerfest – und konnte dem brennenden Holz nicht lange standhalten. Die Betondecke platzte ab, auf der Fahrfläche entstand eine etwa 1 Meter breite Vertiefung.

Beschädigung des Bodenbelags an der Brandstelle | Foto: Daniel Schneider
Beschädigung des Bodenbelags an der Brandstelle | Foto: Daniel Schneider
Die verkohlten Pfosten | Foto: Daniel Schneider
Die verkohlten Pfosten | Foto: Daniel Schneider
Städtische Mitarbeiter beseitigen anderentags die oberflächlichen Schäden | Foto: Daniel Schneider
Städtische Mitarbeiter beseitigen anderentags die oberflächlichen Schäden | Foto: Daniel Schneider

Mitarbeiter des Baubetriebshofs beseitigten am Sonntagmittag die gröbsten Spuren der Verwüstung und sperrten die Anlage. Wegen Verletzungsgefahr ist die Skateranlage somit bis auf Weiteres nicht mehr benutzbar.

Die Wunstorfer Polizei hat keine Erkenntnisse zu den Tätern und bittet mögliche Zeugen der Sachbeschädigung, sich zu melden.

- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.