LKW macht Platz für Ret­tungs­wa­gen und über­fährt Rad­fah­rer

Heu­te Nach­mit­tag gegen 15.30 Uhr kam es an der Alten Bahn­hof­stra­ße zu einem schwe­ren LKW-Unfall. Ein 11-jäh­ri­ger Jun­ge wur­de dabei schwer ver­letzt.

Rettungshubschrauber im Einsatz (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider
Ret­tungs­hub­schrau­ber im Ein­satz (Sym­bol­bild) | Foto: Dani­el Schnei­der

Der 54-jäh­ri­ge Last­wa­gen­fah­rer war am Diens­tag­nach­mit­tag (27.09.) mit sei­nem LKW samt Anhän­ger auf der Alten Bahn­hof­stra­ße in Rich­tung Düen­dor­fer Weg unter­wegs gewe­sen. In Höhe der Haus­num­mer 1 woll­te der Fah­rer nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen mit sei­nem Gespann einem ent­ge­gen­kom­men­den Ret­tungs­wa­gen aus­wei­chen. Hier­bei über­sah der 54-Jäh­ri­ge offen­sicht­lich den in glei­cher Rich­tung neben dem LKW auf der Fahr­rad­spur radeln­den Jun­gen.

Bei dem Aus­weich­ma­nö­ver wur­de das Kind von dem Anhän­ger erfasst und hier­bei schwer ver­letzt. Ein Ret­tungs­hub­schrau­ber flog den Elf­jäh­ri­gen, der bei dem Unfall einen offe­nen Bein­bruch erlitt, zur medi­zi­ni­schen Ver­sor­gung in eine Kli­nik.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.