LKW über­fährt Fahr­rad­fah­re­rin

Am Diens­tag­abend gegen 18.30 Uhr erfass­te ein LKW-Fah­rer in der Indus­trie­stra­ße eine Rad­fah­re­rin und schleif­te sie meh­re­re Meter weit mit.

Fahrzeug der Wunstorfer Polizei (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider
Fahr­zeug der Wunstor­fer Poli­zei (Sym­bol­bild) | Foto: Dani­el Schnei­der

Nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen war der 55-jäh­ri­ge LKW-Fah­rer mit sei­nem Sat­tel­zug von einem Park­platz nach rechts in die Indus­trie­stra­ße abge­bo­gen. Dabei über­sah er offen­bar die 50-jäh­ri­ge Fahr­rad­fah­re­rin, die aus sei­ner Sicht von links kom­mend auf der Indus­trie­stra­ße Rich­tung Wunstorf-Zen­trum unter­wegs war. Zum Unfall­zeit­punkt herrsch­ten durch Dun­kel­heit und star­ken Regen schwie­ri­ge Sicht­ver­hält­nis­se.

Info: LKW-Unfäl­le mit Rad­fah­rern
Immer wie­der kommt es zu schwe­ren Unfäl­len zwi­schen Last­wa­gen und Rad­fah­rern. Vor allem rechts­ab­bie­gen­de LKWs sind für sich von hin­ten nähern­de Fahr­rad­fah­rer an Kreu­zun­gen oder Ein­mün­dun­gen eine töd­li­che Gefahr, denn Rad­fah­rer sind durch ihr schma­les Ver­kehrspro­fil und den toten Win­kel für LKW-Fah­rer dann oft schlecht erkenn­bar und wer­den über­se­hen, obwohl sie Vor­fahrt haben. Abbie­ge­un­fäl­le zwi­schen LKWs und von links kom­men­den Rad­fah­rern sind dage­gen sel­ten. Elek­tro­ni­sche Not­brems­as­sis­ten­ten, die hel­fen kön­nen, der­ar­ti­ge Unfäl­le zu ver­hin­dern, sind erst seit letz­tem Jahr für Neu­zu­las­sun­gen vor­ge­schrie­ben.

Beim Zusam­men­stoß geriet die Frau mit ihrem Fahr­rad unter den Auf­lie­ger des Last­wa­gens und wur­de meh­re­re Meter mit­ge­schleift. Die 50-Jäh­ri­ge erlitt dabei schwe­re Ver­let­zun­gen. Sie wur­de mit einem Ret­tungs­wa­gen ins Kran­ken­haus gebracht. Die Indus­trie­stra­ße muss­te vor­über­ge­hend gesperrt wer­den.

Zeu­gen des Unfalls wer­den gebe­ten, sich unter der Ruf­num­mer 0511 109‑1888 beim Ver­kehrs­un­fall­dienst zu mel­den.

- Anzeige -
Andreas Balleier Fotografie

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.