Polizei verhaftet jugendliche Tankstellenräuber

Am gestrigen Mittwochabend wurde die Shell-Tankstelle in der Wunstorfer Oststadt überfallen. Die Polizei leitete eine sofortige Fahndung ein und konnte die Räuber auf ihrer Flucht durch Seelze stellen.

Fahrzeug der Wunstorfer Polizei (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider

Gegen halb zehn Uhr abends hatten nach bisherigen Erkenntnissen zwei maskierte Siebzehnjährige die Tankstelle in der Hannoverschen Straße betreten und Geld gefordert. Dabei bedrohten sie auch mit einer Schusswaffe den im Verkaufsraum arbeitenden Angestellten. Der Tankstellenmitarbeiter händigte den Räubern die Einnahmen aus, woraufhin diese zu Fuß flüchteten.

Flucht über die B 441

Ein Zeuge beobachtete jedoch, wie das Duo in ein Auto einstieg, das in einer Seitenstraße wartete, und Richtung Hannover davonfuhr. Die alarmierte Polizei leitete umgehend die Fahndung nach dem Fluchtwagen ein. Beamte stoppten den Wagen schließlich noch auf der B 441 bei Gümmer (Seelze).

Fahndung erfolgreich

Im Wagen befand sich neben den Räubern auch noch ein 19-jähriger Mann. Im Wagen fanden die Polizisten die offenbar während des Überfalls benutzte Waffe und das erbeutete Geld. Alle Insassen wurden zunächst festgenommen, später jedoch nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover wieder auf freien Fuß gesetzt.

- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.