Unbekannte stoppen und überfallen Lebensmitteltransport

Nach Einbruch der Dunkelheit ereignete sich gestern auf der Landstraße in Richtung Kolenfeld ein nahezu filmreifer Raubüberfall. Die Täter stoppten einen Lebensmittelfahrer mit einem Trick auf offener Straße und raubten Wertgegenstände und Geld.

Symbolbild: Echter Beamter mit Anhaltekelle | Foto: Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Sym­bol­bild: Ech­ter Beam­ter mit Anhal­tekel­le | Foto: Poli­zei­in­spek­ti­on Nienburg/Schaumburg

Am Don­ners­tag­abend gegen 22 Uhr über­fie­len drei unbe­kann­te Täter einen 29-jäh­ri­gen Ange­stell­ten einer Lebens­mit­tel­fir­ma an der L 392 bei Kolen­feld. Sie erbeu­te­ten Geld sowie Wert­ge­gen­stän­de und sind seit­dem auf der Flucht.

Der 29 Jah­re alte Mit­ar­bei­ter kam mit sei­nem Fiat-Lebens­mit­tel­trans­por­ter aus Rich­tung Kern­stadt und woll­te zur Auto­bahn­auf­fahrt Kolen­feld. Plötz­lich wur­de der Fah­rer von einem dunk­len Auto über­holt, aus dem ein rotes LIcht auf­leuch­te­te. Der Lebens­mit­tel­trans­por­teur hielt dar­auf­hin sein Fahr­zeug an, weil er eine Kon­trol­le durch ein zivi­les Poli­zei­au­to ver­mu­te­te.

Aus dem ver­meint­li­chen Poli­zei­fahr­zeug stie­gen zwei Män­ner aus, der drit­te blieb hin­ter dem Steu­er. Die fal­schen Poli­zis­ten näher­ten sich dem Gestopp­ten, zogen ihn aus dem Lie­fer­wa­gen und bedroh­ten ihn mit einer Waf­fe. Einer der Män­ner raub­te die auf dem Bei­fah­rer­sitz lie­gen­den Wert­sa­chen des Fah­rers und erbeu­te­te auch einen Geld­be­trag.

My loca­ti­on
Rou­ten­pla­nung star­ten

Die Poli­zei lei­te­te umge­hend eine Fahn­dung ein, konn­te die Stra­ßen­räu­ber jedoch nicht stel­len. Die Ermitt­ler bit­ten mög­li­che Zeu­gen um Mit­hil­fe. Einer der gesuch­ten Täter war kräf­tig, trug einen Kinn­bart und sprach akzent­frei­es Deutsch. Er hat­te ein weiß-gel­bes T‑Shirt an. Hin­wei­se nimmt der Kri­mi­nal­dau­er­dienst Han­no­ver unter der Tele­fon­num­mer (0511) 109‑5555 ent­ge­gen.

- Anzeige -
Buchhandlung Weber

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.