Kreativität in der Fußgängerzone

In der Wunstorfer Fußgängerzone gibt es schon wieder eine Veränderung: Doch diesmal ist es keine Neueröffnung oder Schließung, sondern ein Umzug: „Der Bastelladen“ zog vom Alten Markt in die Lange Straße. Am heutigen Dienstag war Wiedereröffnung.

Inhaberin Petra Sommer begrüßte die Kunden am neuen Standort | Foto: Daniel Schneider

Zig Hände hatten in den letzten Tagen mit angefasst, den alten Laden ausgeräumt, den Warenbestand um die Ecke gekarrt und im neuen Laden wieder einsortiert. Wer den Bastelladen kennt, weiß: das war mit den vielen, vielen Kleinteilen eine Sisyphosaufgabe. Doch Petra Sommer und ihr Team haben es rechtzeitig geschafft, am heutigen Dienstagmorgen wurde wieder aufgeschlossen, die Verlegung des Ladens am Pfingstwochenende über die Bühne gebracht.

Der Bastelladen am bisherigen Standort am Alten Markt wird ausgeräumt | Foto: Daniel Schneider

An-Lauf-Schwierigkeiten

Das, was sich Sommer vom Umzug vor allem versprochen hat, es nämlich den Kunden einfacher zu machen, den Bastelladen zu finden – am bisherigen Standort wurde der Laden vor allem von Wunstorf-Besuchern nicht immer entdeckt –, klappte heute aber noch nicht so recht: mancher Interessierte übersah den neuen Laden schlicht und lief suchend daran vorbei. Das lag daran, dass die Außenreklame bzw. das Ladenschild noch nicht fertig war. Der Dienstleister hatte es erst für den Nachmittag angekündigt. Ausgerechnet der Bastelladen zeigte sich somit heute noch „unverbastelt“.

Am Dienstag noch unscheinbar ohne Außenreklame: Der Bastelladen | Foto: Daniel Schneider

Die typischen kleinen Anlaufschwierigkeiten schlugen auch bei der Kasse zu: die EC-Kartenzahlung funktionierte noch nicht.

Viele Neugierige am Wiedereröffnungstag

Im Laden war dennoch schon viel los, der Umzug hatte sich herumgesprochen, die Neugier war groß. Der neue Bastelladen ist nun etwas größer als der alte und wirkt luftiger, geräumiger. Das Flair des alten Geschäfts, mit den vollgestellten Ecken, bis unter die Decke gestapelten Waren und engen Gängen ist dadurch nun aber erst einmal schlagartig passé, alles wirkt eben wie frisch poliert und einsortiert.

Blick in den Bastelladen | Foto: Daniel Schneider

Der Laden nimmt weiter Gestalt an, und das Gemütliche wird spätestens dann zurückkehren, wenn der unmittelbare Umzugsstress überwunden ist. Den in Wunstorf momentan beliebtesten Artikel, die Fidget Spinner, fand man auch im neuen Laden natürlich sofort: Sie waren griffbereit direkt an der Kasse positioniert.

Fidget Spinner griffbereit | Foto: Daniel Schneider

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.