Letz­tes Tref­fen der Wunstor­fer Macher in die­sem Jahr

Am Mitt­woch, den 14. Dezem­ber, tref­fen sich die „Wunstor­fer Macher” zum letz­ten Mal in die­sem Jahr. Zugleich ist es das letz­te Tref­fen, das noch im Café Cen­tral auf dem Kli­nik­ge­län­de statt­fin­det.

Ab 18.30 Uhr lau­tet das The­ma: „Jeder von uns kann ein Opfer von Kri­mi­na­li­tät wer­den – jeder­zeit!” Man­fred Hen­ze vom Wei­ßen Ring wird von sei­ner Arbeit berich­ten: Opfer wer­den oft ver­ges­sen, dabei sind sie es, die eine „lebens­läng­li­che“ Stra­fe erhal­ten. Hen­ze stellt die Hilfs­mög­lich­kei­ten der Orga­ni­sa­ti­on vor und nennt aktu­el­le Zah­len aus der Sta­tis­tik. Dabei wird er die Teil­neh­mer aktiv mit­ein­be­zie­hen.

Um vor­he­ri­ge Anmel­dung wird nach Mög­lich­keit gebe­ten. Im kom­men­den Jahr tref­fen sich die Macher dann erst­mals wie­der am 12. Janu­ar am neu­en Stand­ort.

Ter­mi­n­in­fo
14. Dezem­ber
18.30 Uhr
Café Cen­tral
wunstorfer-macher.de

Copy­right © 2016 Wunstor­fer Auepost. Tex­te und Fotos sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.
- Anzeige -
Andreas Balleier Fotografie

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.