„Trialogisches Gespräch“ der KRH Psychiatrie Wunstorf

Am Dienstag, den 14. März in findet von von 18.30 bis 20.30 Uhr das „trialogische Gespräch „der KRH Psychiatrie Wunstorf im Saal des Sozialzentrums statt.

Der Trialog bietet Patienten, Psychiatrie-Erfahrenen, Angehörigen und beruflich Helfenden ein Forum, sich über ihre Erfahrungen, Meinungen und Erkenntnisse zu einem Thema auszutauschen. Im Mittelpunkt steht ein wertschätzendes gleichberechtigtes Miteinander aller Beteiligten. Das Thema dieses Trialogs lautet „Die Position der Familie„.

Angehörige sind häufig die Ersten, die Anzeichen einer Erkrankung wahrnehmen und die zeitlich längsten und engsten Begleiter eines Menschen mit einer psychischen Erkrankung. Aber sie sind auch „Mit-Leid-Tragende“ in jeder Hinsicht und wichtige Vermittler im Hilfesystem. Gelegentlich gerät die familiäre Bindung aber auch so stark unter Druck, dass sie daran zerbricht.

Es sind alle Teilnehmer herzlich willkommen, ob Erstteilnehmer oder Wiederholungsteilnehmer. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.