Steinwürfe auf Polizeifahrzeug

19-Jäh­ri­ge atta­ckiert Bun­des­po­li­zis­ten am Wunstor­fer Bahn­hof

Eine 19-jäh­ri­ge Frau wur­de ges­tern Abend am Bahn­hof Wunstorf von Bun­des­po­li­zis­ten vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Sie hat­te Stei­ne auf einen Strei­fen­wa­gen gewor­fen und dann die ein­schrei­ten­den Beam­ten ange­grif­fen.

Bahn­hof Wunstorf | Foto: Dani­el Schnei­der

Wunstorf (red). Der Strei­fen­wa­gen der Bun­des­po­li­zei war am Wunstor­fer Bahn­hof abge­stellt. Vom angren­zen­den Bahn­steig aus warf die Frau Stei­ne auf das Fahr­zeug. Als die Beam­ten die Per­so­na­li­en der Roden­ber­ge­rin fest­stel­len woll­ten, griff sie die Beam­ten unver­mit­telt an. Den Faust­schlä­gen konn­ten die Beam­ten zunächst aus­wei­chen, ein 48-jäh­ri­ger Poli­zist wur­de jedoch ver­letzt, als die Frau ihm gegen das Knie trat.

Bei Fixie­rung ver­letzt

Schließ­lich sahen sich die Beam­ten ver­an­lasst, die 19-Jäh­ri­ge zu Boden zu brin­gen und zu fes­seln, wobei die­se ver­letzt wur­de, Sie bekam Nasen­blu­ten. Eine Beam­tin durch­such­te die Frau, die sich wei­ter­hin gewei­gert hat­te, ihre Per­so­na­li­en anzu­ge­ben.

Ein hin­zu­ge­ru­fe­ner Ret­tungs­wa­gen brach­te die Frau ins Kran­ken­haus. Ein Motiv für den Angriff konn­ten die Poli­zis­ten nicht erken­nen, die 19-Jäh­ri­ge stand nicht unter Alko­hol­ein­fluss.

- Anzeige -
4 Kommentare
  1. Dirk Hannover
    Dirk Hannover meint

    Was für Kaput­te ren­nen hier rum?

  2. Thomas Heunatzki
    Thomas Heunatzki meint

    Die Klapp­se ist ja gleich um die Ecke. Ab damit.

  3. Bärbel Rottleb-Giffin
    Bärbel Rottleb-Giffin meint

    echt schlimm heut zu Tage null Erzie­hung null Wer­te-null Moral-null beneh­men und null Respekt ‚ich fra­ge mich echt manch­mal ob die Leu­te unfä­hig sind ihre Kin­der zu Erzie­hen ‚das beginnt schon im Bus wo Eltern ihren kin­dern nicht mehr bei­brin­gen platz zu machen für Alte Leu­te ezt„,was die da so Erzie­hen sind die Kin­der die Spä­ter ein­mal ihre alt gewor­de­nen Eltern mit Respekt behan­deln sol­len da sehe ich echt schwarz„,

  4. Grit Decker meint

    Die jun­ge Frau scheint arge Pro­ble­me zu haben:
    ange­fan­gen von der feh­len­den Kon­trol­le ihrer Impul­se über die man­geln­de (min­des­tens!) Fähig­keit, Auto­ri­tä­ten anzu­er­ken­nen bis hin zur Unfä­hig­keit, ihre Aggres­sio­nen zu beherr­schen.

    Auch wenn mir das kur­ze State­ment eines Lesers oben vom Stil und Aus­druck her nicht gefällt, ist offen­kun­dig, dass die­se jun­ge Frau drin­gend der fach­kun­di­gen Hil­fe bedarf.

    Bei allem Ver­ständ­nis für die in sehr jun­gen Lebens­al­ter began­ge­nen Grenz­über­schrei­tun­gen (wir alle waren „nicht ohne“):
    hier hört es auf!

    Grund­sätz­lich und mit mei­ner im All­ge­mei­nen hohen Tole­ranz und mei­nem Ver­ständ­nis für Alles und Jeden erst recht…

    Und wenn die Angrei­fe­rin nicht voll­ends vom Stäm­me Hohl­brat­ze ist, wird sie sich selbst aktiv um Hil­fen zur Bewäl­ti­gung ihrer signi­fi­kan­ten Pro­ble­me bemü­hen; und zwar BEVOR ande­re sich zum Han­deln gezwun­gen sehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.