49-Jäh­ri­ger auf Wunstor­fer Super­markt­park­platz ein­ge­klemmt

Am ver­gan­ge­nen Frei­tag wur­de ein Mann auf einem Super­markt­platz in der Hagen­bur­ger Stra­ße in Wunstorf von einem aus­par­ken­den Auto ein­ge­quetscht. Der Fah­rer des Wagens hat­te Gas und Brem­se ver­wech­selt.

Parkplatz in Wunstorf (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider
Park­platz in Wunstorf (Sym­bol­bild) | Foto: Dani­el Schnei­der

Erst vor Kur­zem ver­wech­sel­te ein Seni­or in Bad Nenn­dorf Gas­pe­dal und Brem­se und lan­de­te mit sei­nem Auto zwi­schen den Tischen und Stüh­len eines Cafés, die zu die­sem Zeit­punkt jedoch glück­li­cher­wei­se nicht belegt waren. Weni­ger Glück hat­te ein 49-jäh­ri­ger Mann aus Bücke­burg, der am Vor­mit­tag gegen 10.50 Uhr über den Park­platz des Wunstor­fer Super­markts lief. Ein 79-Jäh­ri­ger aus Reh­burg-Loc­cum hat­te ein­ge­kauft und woll­te mit sei­nen Auto nun den Park­platz wie­der ver­las­sen. Beim Aus­par­ken ver­wech­sel­te er jedoch die Peda­le und gab Voll­gas, statt zu brem­sen.

Acht Meter „aus­ge­parkt”

Dadurch schob er ein ande­res Auto 8 Meter weit über den Park­platz und kam erst an einem Ein­kaufs­wa­gen­häus­chen zum Ste­hen. Dort stand unglück­li­cher­wei­se der 49-Jäh­ri­ge, der von dem wei­ter­ge­scho­be­nen Auto ein­ge­klemmt und am Fuß ver­letzt wur­de.

Der Bücke­bur­ger wur­de am Fuß ver­letzt und vom Ret­tungs­dienst zur Behand­lung ins Kran­ken­haus gebracht. Es ent­stand ein Sach­scha­den von etwa 6.000 Euro.


Copy­right © 2016 Wunstor­fer Auepost. Tex­te und Fotos sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.
- Anzeige -
Werben auf auepost.de
1 Kommentar
  1. M. Lies meint

    Die Über­schrift soll­te noch­mal über­ar­bei­tet wer­den, denn unten im Text ist von einem Bücke­bur­ger die Rede. Zudem wer­den Men­schen mit einem Kran­ken­wa­gen, viel­leicht mal zum Haus­arzt, etc. gefah­ren. Bei Unfäl­len oder schwer­wie­gen­de­ren Fäl­len wird, Sie wer­den es kaum glau­ben, ein Ret­tungs­wa­gen ein­ge­setzt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.