Bilanz der NABU gemischt

Akti­on zur Ret­tung wan­dern­der Erd­krö­ten abge­schlos­sen

An der Stra­ße „Am Hohen Hol­ze“ in Höhe des Wunstor­fer Bag­ger­sees fal­len jähr­lich Erd­krö­ten dem Stra­ßen­ver­kehr zum Opfer. Sie bege­ben sich auf Früh­jahrs­wan­de­rung zum Bag­ger­see als Laich­ge­wäs­ser. Zahl­rei­che Frei­wil­li­ge hal­fen auch dies­mal bei der Ret­tung zahl­rei­cher Krö­ten.

Eingesammelte Erdkröten
Ins­ge­samt wur­den 479 Erd­krö­ten geret­tet. | Foto: pri­vat

Hier­zu wur­de ein Krö­ten­fang­zaun auf einer Län­ge von ca. 300 m auf­ge­stellt. Beim Auf­bau des Fang­zau­nes wur­den die Hel­fer auch tat­kräf­tig durch Mit­glie­der des Angel­sport­ver­eins Stein­hu­de unter­stützt. Über einen Zeit­raum von vier Wochen wur­den die instal­lier­ten Fang­ei­mer täg­lich mor­gens und abends geleert und die Krö­ten über die Stra­ße zum Bag­ger­see getra­gen. Nach­dem die Inten­si­tät der Krö­ten­wan­de­rung deut­lich nach­ge­las­sen hat­te, wur­de der Fang­zaun Ende April wie­der abge­baut.

Der NABU Wunstorf kann nach Abschluss wie­der eine posi­ti­ve Bilanz der dies­jäh­ri­gen Akti­on zie­hen. Ins­ge­samt wur­den 479 Erd­krö­ten geret­tet. 2017 wur­den zwar 547 Erd­krö­ten ein­ge­sam­melt, gegen­über 2016 mit 350 Erd­krö­ten ist die­ses jedoch immer noch eine deut­li­che Stei­ge­rung.

Über die Grün­de für den Rück­gang gegen­über 2017 kön­nen nur Ver­mu­tun­gen ange­stellt wer­den. NABU-Vor­sit­zen­der Karl-Heinz Nagel ver­mu­tet die Ursa­che für die „Abnah­me“ in den Wit­te­rungs­ver­hält­nis­sen des ver­gan­ge­nen Win­ters. Mög­li­cher­wei­se sind vie­le Krö­ten in ihren Win­ter­quar­tie­ren auf­grund der hohen Grund­was­ser­stän­de ertrun­ken, als sich die Tie­re in der Win­ter­star­re befan­den.

Wie sich der Bestand der Krö­ten­po­pu­la­ti­on wirk­lich ent­wi­ckeln wird, wird sich frü­hes­tens in zwei bis drei Jah­ren zei­gen, wenn der geschlüpf­te Nach­wuchs geschlechts­reif gewor­den ist. Bei gesun­den Tier­po­pu­la­tio­nen glei­chen sich Win­ter­ver­lus­te immer rela­tiv schnell wie­der aus.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de

2 Kommentare
  1. Detlef Reuter meint

    Abso­lu­ter Schwach­sinn, der da jedes Jahr ver­an­stal­tet wird.

    1. Mirko Baschetti meint

      Wür­den Sie nicht sagen, wenn Sie ‘ne Krö­te wären. 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.