Stadtgespräch

COVID-19-Pandemie

Aktuelle Corona-Infos für Wunstorf

Ende Juni war Wunstorf erstmals seit Beginn der SARS-CoV-19-Pandemie wieder „coronafrei“. Inzwischen ist das Virus zurück – und die Infektionszahlen steigen wieder leicht an.

Corona-Info

Den bisherigen Höchststand erreichte Wunstorf am 14. April mit 34 Infizierten. Danach griffen offenbar Lockdown und Hygieneregeln – die Infiziertenzahlen gingen kontinuierlich zurück, nur Mitte Juni gab es noch einmal einen leichten Anstieg im einstelligen Bereich. Mehr als 5 Infizierte gleichzeitig waren aber seitdem nicht mehr bekannt. Erstmals seit Beginn der Pandemie war Wunstorf somit Ende Juni offiziell wieder coronafrei. Mancher wagte anhand dieser Zahlen und auch angesichts der bundesweiten Entwicklung bereits die Prognose, dass Corona „vorbei sei“.

„Coronafrei“ hatten die Wunstorfer tatsächlich aber nur knapp 3 Wochen. Nämlich bis zum 22. Juli. Am 23. Juli wurde dann wieder ein neuer Fall aktenkundig, Mitte August begann ein exponentieller Anstieg der Fallzahlen. Inzwischen gelten wieder einige Menschen in Wunstorf als infiziert.

Aktuelle Ereignisse

Am 31. August wurde eine Gruppe in einer Wunstorfer Kindertagesstätte geschlossen, nachdem ein Corona-Fall unter den Kindern festgestellt wurde.

Am 12. September entfiel ein Fußballspiel für den 1. FC Wunstorf in der Landesliga Hannover, da in der gegnerischen Mannschaft ein Coronafall aufgetreten war.

Anlaufstellen

Wer selbst den Verdacht hat, erkrankt zu sein, sollte sich zunächst telefonisch an seinen Hausarzt wenden. Dort wird das weitere Vorgehen erläutert.

Die Stadt hat Informationen zum Coronavirus in Wunstorf auf einer Infoseite zusammengestellt.

Auepost Redaktion

Recherchieren, sichten, redigieren, schreiben: Die Redaktion der Wunstorfer Auepost trägt täglich die Neuigkeiten aus der Auestadt zusammen.

8 Kommentare

  1. Schon als “unsere” #Wunstorfer Auepost zum Beginn der Coronavirus-Pandemie mit ihrer Berichterstattung begonnen hatte, habe ich in einigen Kommentaren “meinen Senf” dazu abgegeben.
    (Sorry für mögliche Grammatikfehler im Satzbau: mein kürzlicher Umzug ging im wahrsten Wortsinn “auf den [meinen] Geist”.)

    Ausgesprochen erfreulich, dass angesichts der aktuellen Entwicklung der “Rapport” wieder aufgenommen wird.

    Zumindest ich werde erneut die Berichte hier für unsere kleine Stadt verfolgen.

    Detaillierte Informationen zum Infektionsgeschehen speziell in Wunstorf sind über andere- auch lokale- Medien leider schwerlich zu beziehen.

    Liebe Redakteure*innen:
    bleibt bitte dran!

  2. Mit einigen Tagen Abstand mal wieder hier reingesehen- in Hoffnung auf eine Aktualisierung durch die Redaktion der #Auepost.
    Leider erfolglos 🙂

    Schade, ist die #Auepost doch ansich “auf Zack”.

    1. Die Auepost IST doch auf Zack. Die letzte Meldung betreffs Corona im obigen Beitrag stammt vom 12.09. Zackiger geht’s doch eigentlich nicht.

      Ich bin ja nicht die Auepost und darf deshalb auch mal Mutmaßungen äußern. Und ich mutmaße mal, dass der steile Anstieg Mitte August durch die verbesserten und häufiger durchgeführten Tests zu erklären ist. Da werden dann auch Menschen erfasst, die zwar infiziert sind, aber keinerlei Symptome gezeigt haben. Und seit Anfang Sept. sind die Fallzahlen doch trotz Lockerung der Maßnahmen und im Vergleich zu anderen Regionen auf relativ niedrigem Level geblieben. Oder interpretiere ich das falsch?
      ———–
      Von deinen Emojis oder Smileys sehe ich leider nur kleine, quadratische, leere Kästchen.
      …und ich hätte statt einer Katze lieber ein Einhorn GrinseSmiley–> 🙂

      1. Ahaa…! Das die Smileys nicht zu sehen sind liegt bei mir an meinem chromebasierten Browser (Vivaldi oder auch Google Chrome). Mit Firefox kann man die Bildchen sehen.

        1. @ Andrea
          Und wieder was hinzugelernt!
          Firefox ist in meinem Smartphone leider nicht vorhanden.
          Als nicht Technik-Affine habe ich nicht das nötige Wissen zur Installierung.

          Tipp für mich und- da sicher nicht die einzige- “Technik-Dummtrulla”?

          1. Ach so, du nutzt ein Smartphone. Ich hatte das auf meinem Laptop ausprobiert. Auf meinem Smartphone werden die Smileys mit allen darauf installierten Browsern korrekt angezeigt. Probleme gibt es nur mit dem Laptop. Liegt vielleicht am jeweils verwendeten Zeichensatz.

  3. Upps:
    Wieso ist hier jetzt das lachende Gesicht zu sehen?
    Technikfehler? Meiner?

    Mmmh:
    das traurig/enttäuscht dreinschauende Gesicht sollte natürlich hin. 🙁
    Jetzt vielleicht?!

  4. @ Andrea
    Weil ich der “aussterbenden Rasse” 😉 ohne Rechner, Laptop und Tablet angehöre, bin ich auf mein Smartphone angewiesen.

    Somit gelingt es mir nur über die entsprechenden Zeichen drei Smileys darzustellen.

    Und da ich mit der digitalen Technik eine eher schwierige Beziehung pflege, stehe ich oft- zu oftmals wie “der Ochs’ am/vorm Berg” *guck arg bedröppelt*.

    Sorry: mir steht mir bezüglich von der Bedeutung des von dir erwähnten “Zeichesatzes” ein dickes Fragezeichen im Gesicht.

    Vielleicht ist es für mich eine Möglichkeit, den Smiley, den ich hier gerne abbilden möchte, über eine der im Netz zu findenden gebräuchlichen Kürzel zu finden.

    Ich sag’s ja: Die “Decker’sche” ist manchmal zu dummtrullig…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"