Bis November wird nun gebuddelt

Der Neubau einer Abwasserdruckrohrleitung zwischen der Wunstorfer Kernstadt und der Kläranlage Luthe hat begonnen und wird voraussichtlich bis Ende November stellenweise zu Einschränkungen in Blumenau und der Nordstadt führen.

Baustellenschild in Wunstorf | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (red). Nachdem im Jahr 2016 der erste Bauabschnitt der neuen Abwasserdruckrohrleitung vom Pumpwerk Aueschule entlang der Aue über Blumenau bis zum Abwassersammler vor der Kläranlage Luthe errichtet wurde, müssen nun die Seitenpumpwerke Maxstraße sowie Maschstraße angeschlossen und die alte Leitung in diesem Bereich erneuert werden.

2. Bauabschnitt

Untersuchungen mit einer Kanalkamera hatten gezeigt, dass sich der vorhandene Schmutzwassersammler in einem sehr maroden Zustand befindet. Die neue Abwasserdruckrohrleitung soll im Bereich „Blumenauer Kirchweg“, „Am Kalkofen“, „Maschstraße“ sowie im „Dammfeldweg“ in den alten vorhandenen Schmutzwassersammler aus Beton-Eiprofilen eingezogen werden.

Damit wird vermieden, dass ein Aufschachten in der gesamten Trasse notwendig wird. Für die Errichtung von notwendigen Schachtbauwerken sowie zum Anschluss bestehender Abwasserleitungen und -pumpwerke sind jedoch Baugruben erforderlich. Dies führt dazu, dass es in den Bereich „Am Kalkofen“, „Maschstraße“ und „Dammfeldweg“ Behinderungen bzw. Sperrungen geben wird. Auch durch das Aufstellen der Maschinen zum Einzug der neuen Rohre sind Beeinträchtigungen zu erwarten.

Behinderungen und Sperrungen

Es sei leider nicht zu vermeiden, dass es im „Dammfeldweg“ und teilweise in der „Maschstraße“ über einen kurzen Zeitraum Einschränkungen der Zufahrtsmöglichkeiten für die Anwohner gibt, wie die Stadt mitteilte. Für einen gewissen Zeitraum kann der „Dammfeldweg“ dann nur aus Richtung Osten (Luthe) angefahren werden. Der Bereich Abzweig „Maschstraße“ von der „Manhorner Straße“ bis einschließlich Abzweig „Dammfeldweg“ muss komplett gesperrt werden. Während der Bauarbeiten am Pumpwerk Maschstraße kann die „Maschstraße“ über „Am Blumengarten“ angefahren werden.

Die Bauarbeiten haben bereits letzte Woche begonnen und werden voraussichtlich Ende November 2017 beendet sein. Die Kosten für den 2. Bauabschnitt betragen ca. 900.000 Euro.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.