Bis Novem­ber wird nun gebud­delt

Der Neu­bau einer Abwas­ser­druck­rohr­lei­tung zwi­schen der Wunstor­fer Kern­stadt und der Klär­an­la­ge Luthe hat begon­nen und wird vor­aus­sicht­lich bis Ende Novem­ber stel­len­wei­se zu Ein­schrän­kun­gen in Blu­men­au und der Nord­stadt füh­ren.

Bau­stel­len­schild in Wunstorf | Foto: Dani­el Schnei­der

Wunstorf (red). Nach­dem im Jahr 2016 der ers­te Bau­ab­schnitt der neu­en Abwas­ser­druck­rohr­lei­tung vom Pump­werk Aueschu­le ent­lang der Aue über Blu­men­au bis zum Abwas­ser­samm­ler vor der Klär­an­la­ge Luthe errich­tet wur­de, müs­sen nun die Sei­ten­pump­wer­ke Max­stra­ße sowie Masch­stra­ße ange­schlos­sen und die alte Lei­tung in die­sem Bereich erneu­ert wer­den.

2. Bau­ab­schnitt

Unter­su­chun­gen mit einer Kanal­ka­me­ra hat­ten gezeigt, dass sich der vor­han­de­ne Schmutz­was­ser­samm­ler in einem sehr maro­den Zustand befin­det. Die neue Abwas­ser­druck­rohr­lei­tung soll im Bereich „Blu­men­au­er Kirch­weg“, „Am Kalk­ofen“, „Masch­stra­ße“ sowie im „Damm­feld­weg“ in den alten vor­han­de­nen Schmutz­was­ser­samm­ler aus Beton-Eipro­fi­len ein­ge­zo­gen wer­den.

Damit wird ver­mie­den, dass ein Auf­schach­ten in der gesam­ten Tras­se not­wen­dig wird. Für die Errich­tung von not­wen­di­gen Schacht­bau­wer­ken sowie zum Anschluss bestehen­der Abwas­ser­lei­tun­gen und -pump­wer­ke sind jedoch Bau­gru­ben erfor­der­lich. Dies führt dazu, dass es in den Bereich „Am Kalk­ofen“, „Masch­stra­ße“ und „Damm­feld­weg“ Behin­de­run­gen bzw. Sper­run­gen geben wird. Auch durch das Auf­stel­len der Maschi­nen zum Ein­zug der neu­en Roh­re sind Beein­träch­ti­gun­gen zu erwar­ten.

Behin­de­run­gen und Sper­run­gen

Es sei lei­der nicht zu ver­mei­den, dass es im „Damm­feld­weg“ und teil­wei­se in der „Masch­stra­ße“ über einen kur­zen Zeit­raum Ein­schrän­kun­gen der Zufahrts­mög­lich­kei­ten für die Anwoh­ner gibt, wie die Stadt mit­teil­te. Für einen gewis­sen Zeit­raum kann der „Damm­feld­weg“ dann nur aus Rich­tung Osten (Luthe) ange­fah­ren wer­den. Der Bereich Abzweig „Masch­stra­ße“ von der „Man­hor­ner Stra­ße“ bis ein­schließ­lich Abzweig „Damm­feld­weg“ muss kom­plett gesperrt wer­den. Wäh­rend der Bau­ar­bei­ten am Pump­werk Masch­stra­ße kann die „Masch­stra­ße“ über „Am Blu­men­gar­ten“ ange­fah­ren wer­den.

Die Bau­ar­bei­ten haben bereits letz­te Woche begon­nen und wer­den vor­aus­sicht­lich Ende Novem­ber 2017 been­det sein. Die Kos­ten für den 2. Bau­ab­schnitt betra­gen ca. 900.000 Euro.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.