Stadtgespräch

Weihnachtsfeier der Landfrauen

Der größte Chor der Stadt

Am vergangenen Samstag feierten die Landfrauen schon einmal Weihnachten – ließen sich jedoch nicht beschenken, sondern dachten selbst an andere.

Landfrauen-Weihnachtsfeier
Weihnachtsfeier der Landfrauen | Foto: Friedlies Reschke

Wunstorf (red). Wenn hundertundvier Frauen zusammenkommen, dann bedeutet das: die Weihnachtsfeier der Landfrauen findet statt. Am 14. Dezember kam man im Hotel Wehrmann-Blume zur traditionsreichen Veranstaltung zusammen. Einziger Mann in der Runde war Simon Benne, der aus seinen Lüttjen-Lagen-Geschichten vortrug – dem ganz normalen Wahnsinn einer sechsköpfigen Familie. Wahnsinnig laut wurde es auch, als die versammelte Frauschaft gemeinsam Weihnachtslieder sang – und damit vorübergehend wohl zum größten Chor in Wunstorf avancierte.

600 Euro für Obdachlose

Neben klanglicher Besinnlichkeit und Kaffee und Kuchen stand auch das gesellschaftliche Engagement im Mittelpunkt. Die Landfrauen sammelten Unterschriften, damit auch Frauen über 65 Jahre kostenlos zur Mammographie gehen können.

Landfrauen-Weihnachtsfeier
Sabrina Koster, Simon Busse und Ingrid Erfling | Foto: Friedlies Reschke

Bei der traditionellen Tellerspende kamen 600 Euro zusammen. Sie sind für den Obdachlosen-Tagestreff bestimmt und wurden noch auf der Feier Sabrina Koster vom Tagestreff übergeben. Koster wird das Geld an den Förderverein weiterreichen, der damit sicherstellt, dass auch künftig eine Krankenschwester zweimal die Woche in den Tagestreff kommt und Wohnungslose behandeln kann.

Tags

Auepost Redaktion

Recherchieren, sichten, redigieren, schreiben: Die Redaktion der Wunstorfer Auepost trägt täglich die Neuigkeiten aus der Auestadt zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close