Ehe­ma­li­ge Leucht­turm-Kita nun in Trä­ger­schaft der Johan­ni­ter

Die Wunstor­fer Johan­ni­ter betrei­ben nun die Kin­der­ta­ges­stät­te an der Min­de­ner Bahn und haben der Kita einen neu­en Namen gege­ben. In Nach­bar­schaft der alten „Zwer­gen­welt“ liegt nun das „Zwer­gen­land“.

Die lan­ge Früh­stücks­ta­fel in der Zwer­gen­welt anläss­lich der Begrü­ßung der Zwer­gen­land-Kin­der | Foto: Johan­ni­ter

Die „Zwer­gen­welt“ hat Zuwachs bekom­men. Seit dem 1. Janu­ar 2017 gehört die ehe­ma­li­ge Kin­der­ta­ges­stät­te „Klei­ner Leucht­turm“ an der Min­de­ner Bahn zur Johan­ni­ter-Kin­der­ta­ges­stät­te Zwer­gen­welt. Eine neue Namens­ge­bung muss­te gefun­den wer­den, da der alte Ein­rich­tungs­na­me recht­lich geschützt ist. Die Eltern­in­itia­ti­ve hat­te den Namen nicht frei­ge­ge­ben, da man das bis­he­ri­ge Kon­zept nicht fort­ge­führt sah.

Info: Der klei­ne Leucht­turm
„Der klei­ne Leucht­turm“ war Wunstorfs ein­zi­ge Kin­der­ta­ges­stät­te in Trä­ger­schaft einer christ­li­chen Eltern­in­itia­ti­ve. Die Kita mit einem Betreu­ungs­schlüs­sel von 2 zu 10 such­te nach einem neu­en Trä­ger, nach­dem kein neu­er Vor­stand gebil­det wer­den konn­te. Die Initia­ti­ve favo­ri­sier­te das Dia­ko­nie­werk Kir­ch­rö­der Turm, die Stadt Wunstorf gab jedoch der Johan­ni­ter Unfall­hil­fe den Zuschlag, die das güns­tigs­te Ange­bot abge­ge­ben hat­te.

Die neue alte Kin­der­ta­ges­stät­te wur­de nun auf den Namen „Zwer­gen­land“ getauft und ist damit auch nach außen hin erkenn­bar eine Zweig­stel­le der Zwer­gen­welt in der Port­land­stra­ße.

Gemein­sa­mes Früh­stück zum Neu­be­ginn

Anfang Febru­ar luden alle Zip­fel­müt­zen und Erzie­he­rin­nen der Zwer­gen­welt die Kin­der und Erzie­her aus dem Zwer­gen­land zu einem Will­kom­mens­früh­stück ein. Mit dem Begrü­ßungs­lied „Hal­lo, hal­lo, schön, dass ihr da seid“ wur­den sie herz­lich will­kom­men gehei­ßen. Jedes Kind aus dem Zwer­gen­land bekam eine Zip­fel­müt­zen­ket­te, die­se soll sym­bo­lisch zei­gen: ihr gehört zu uns. Danach gab es für alle ein gemein­sa­mes lecke­res Früh­stück an einer gro­ßen Tafel. Im Anschluss wur­de der Vor­mit­tag zum Ken­nen­ler­nen, gemein­sa­men Spie­len, For­schen und Ent­de­cken genutzt.

Von nun an wer­den Zwer­gen­welt und Zwer­gen­land gemein­sa­me Wege gehen, ler­nen, for­schen, expe­ri­men­tie­ren, sich gegen­sei­tig besu­chen, Vor­schul­pro­jek­te ange­hen, Fes­te fei­ern, mit Eltern zusam­men­ar­bei­ten und somit die Syn­er­gie­ef­fek­te nut­zen, die sich die Stadt­ver­wal­tung von der Ver­ga­be an die Johan­ni­ter auch ver­spro­chen hat­te.

- Anzeige -
Andreas Balleier Fotografie

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.