Fachwerkbau in Flammen

Eine einstige Dorfbackstube in Wölpinghausen brannte am Dienstagmorgen. Das Gebäude, das als Wohnraum genutzt wurde, nahm erheblichen Schaden, als die Flammen das Dach ergriffen. Die Feuerwehren konnten ein Übergreifen auf das Haupthaus verhindern.

Feuerwehren Sachsenhagen beim Löschen des Gebäudes | Foto: Feuerwehren Samtgemeinde Sachsenhagen

Sachsenhagen (red). Ein einstiges Backhaus, eine private Dorfbackstube, die zur Wohnung umgebaut wurde, ist gestern in Brand geraten. Als die ersten Feuerwehrkräfte die Einsatzstelle in der Niedernkuhle in Wölpinghausen erreichten, griffen die Flammen bereits auf den Dachstuhl über. Mit mehreren Strahlrohren verhinderten die Feuerwehrleute ein weiteres Übergreifen auf das Innere des Gebäudes.

Auch ein Überspringen auf das Hauptgebäude, das sich in unmittelbarer Nähe des Backhauses befand, konnte verhindert werden. Um alle Brandnester im Dach zu erreichen musste mit einem Einreißhaken das Dach abgedeckt werden. Mit zwei Wärmebildkameras wurde die Brandstelle auf versteckte Glutnester abgesucht.

Das Dach musste abgetragen werden, um ein Wiederausbrechen des Feuers zu verhindern | Feuerwehren Samtgemeinde Sachsenhagen

Fünf Wehren im Einsatz

Nach gut einer Stunde konnte „Feuer aus“ gemeldet werden, und die Feuerwehren aus Wölpinghausen, Wiedenbrügge/Schmalenbruch, Bergkirchen, Hagenburg/Altenhagen und Sachsenhagen konnten wieder einrücken. Die Besatzung eines in Bereitstellung wartenden Rettungswagens des Schaumburger Roten Kreuzes musste nicht tätig werden.

Weshalb das Feuer am Gebäude ausbrach, ist bislang nicht bekannt.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.