Fachwerkhaus und Tier gerettet

Feuerwehr rettet Hund aus qualmender Wohnung

Wieder einmal zeigte sich, wie sinnvoll Rauchwarnmelder sind, als es gestern in Sachsenhagen fast zu einem Entstehungsbrand kam. Weil Nachbarn das Piepsen rechtzeitig hörten, konnte größerer Schaden an einem Fachwerkhaus verhindert und ein Hund gerettet werden.

Hunderettung in Sachsenhagen
An der Ein­satz­stel­le mit geret­te­tem Hund | Foto: Feu­er­wehr SG Sach­sen­ha­gen

Sach­sen­ha­gen (red). Einen Hund hat die Feu­er­wehr am spä­ten Mon­tag­abend aus einer völ­lig
ver­qualm­ten Woh­nung in der Obe­ren Stra­ße in Sach­sen­ha­gen geret­tet. In der Woh­nung im Dach­ge­schoss schmor­ten Kunst­stoff­be­häl­ter auf einem Herd und sorg­ten für eine star­ke Rauch­ent­wick­lung. Auf­merk­sa­me Nach­barn hör­ten den durch den Qualm aus­ge­lös­ten Rauch­warn­mel­der und alar­mier­ten die Feu­er­wehr.

Feuerwehr bringt Tier aus der Wohnung

Die Feu­er­weh­ren Sach­sen­ha­gen, Nien­brüg­ge und Auhagen/Düdinghausen rück­ten mit ins­ge­samt 38 Kräf­ten zur Ein­satz­stel­le aus. Unter Atem­schutz drang die Feu­er­wehr in die Woh­nung vor und ret­te­te das Tier. Die schmo­ren­den Kunst­stoff­tei­le wur­den vom Herd genom­men und im Wasch­be­cken gelöscht. Anschlie­ßend wur­de die Woh­nung noch mit einem Hoch­druck­lüf­ter belüf­tet.

Ein Ret­tungs­wa­gen des Deut­schen Roten Kreu­zes stand eben­falls in Bereit­schaft, kam aber nicht zum Ein­satz.

- Anzeige -
1 Kommentar
  1. Grit Decker sagt

    Ver­mut­lich jeder von uns wird sich wün­schen, den „Dienst“ der im Wohn­haus ein­ge­bau­ten Rauch­warn-/Feu­er­mel­der nie­mals zu brau­chen.

    Doch dass die­se Gerä­te durch­aus Sinn brin­gen, hat sich hier erneut bewie­sen.
    Dan­kens­wer­ter­wei­se ist im berich­te­ten Fall der Brand ohne gro­ße Fol­gen geblie­ben.
    Doch das ist ja lei­der nicht jedes mal so.

    Somit mehr als Leicht­sinn und Sorg­lo­sig­keit kei­ne Mel­der zu instal­lie­ren.
    Unab­hän­gig von der Gesetz­ge­bung, die dazu ver­pflich­tet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.