Stadtgespräch

Osigus zum Arbeitsgespräch beim Bürgermeister

Forderung nach teilweiser Spielplatz-Wiederöffnung

Wiebke Osigus informierte sich bei Bürgermeister Eberhardt über den aktuellen Stand in Wunstorf und hat die Situation von Familien im Blick. Die Regions-AfD fordert unterdessen die schnelle Rückkehr zur Normalität bei Freizeit und Gastronomie.

Osigus bei Eberhardt
Wiebke Osigus bei Bürgermeister Eberhardt | Foto: privat
 
Wunstorf (red). SPD-Landtagsabgeordnete Wiebke Osigus (SPD) hat am Montag Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt aufgesucht, um sich zur derzeitigen Lage in Wunstorf und Niedersachsen auszutauschen. Im gemeinsamen Arbeitsgespräch war zunächst die aktuelle Situation in der Corona-Krise Thema. „Die Menschen in Wunstorf zeigen sich rücksichtsvoll in dieser von Einschränkungen geprägten besonderen Zeit“, berichtete Eberhardt. Im Hinblick auf bevorstehende Feiertage appellieren Osigus und Eberhardt an alle, auf tagestouristische Ausflüge zu verzichten und damit vor allem „Hot Spots“ wie etwa Steinhude zu meiden. „Wir haben auf den Straßen keine Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung: Es bleibt beim Gebot der Stunde, Kontakte zu beschränken, den Mindestabstand einzuhalten, um sich und andere zu schützen. Mit gemeinsamer Disziplin, mit Rücksicht und Verantwortung für uns selbst und unsere Mitmenschen geht es darum, die Infektionszahl zu bremsen“, sagte Osigus. Gleichwohl sei Verstand und Besonnenheit gefragt und gerade keine Hysterie.

Besonders Familien mit Kindern sind belastet

Gesperrter Schulhof
Gesperrte Spielgeräte auf Schulhof | Foto: Daniel Schneider
„Ich weiß um die Belastungen, und ich weiß, dass gerade den Kleinen Austausch und soziale Kontakte fehlen. Daher habe ich angeregt, Freizeitangebote wie beispielsweise Spielplätze für eine begrenzte Personenzahl zu öffnen“, sagte Osigus. Ausgetauscht haben Bürgermeister Eberhardt und Osigus auch den Stand zur Umsetzung der Nordumgehung und die weitere Entwicklung um K+S bezüglich der Flutung des stillgelegten Bergwerks Sigmundshall sowie die Bahnanbindung. Hier müsse es darum gehen, Lösungen zu verfolgen, die Anwohner und die Verkehrslage in Wunstorf zu berücksichtigen und zusätzliche Beeinträchtigungen zu vermeiden, darüber bestehe kein Zweifel. Geplant sind weitere regelmäßige Treffen.

AfD: Wiedereröffnungen vorantreiben

Dietmar Friedhoff
Dietmar Friedhoff | Foto: privat
Die AfD-Regionsfraktion will unterdessen nicht nur Spielplätze, sondern alle Freizeiteinrichtungen und die Gastronomie wieder zugänglich machen: In einem Eilantrag sollte die Regionsverwaltung aufgefordert werden, sich beim Land für die schnelle und unbürokratische Wiedereröffnung von Gastronomie, Freizeit- und Tierparks sowie Reitställen, Pferdezuchten und Reitgastbetrieben im Regionsgebiet einzusetzen. „Die Abstands- und Hygienevorschriften lassen sich in der Gastronomie und in Freizeit- bzw. Tierparks und Pferdehöfen ebenso wie im Handel umsetzen“, so der AfD-Regions- und Bundestagsabgeordnete Dietmar Friedhoff. Es könnten durch Anmeldung, Sitzplatzreservierung, Kontingentierung beispielsweise Gesundheitsgefährdungen wirksam vermieden werden. „Die Menschen brauchen soziale Kontakte, die präventive gesundheitliche Wirkung ist nicht zu unterschätzen, die Öffnung dient dem Wohle von Mensch und Tier. Langfristige Schäden durch die anhaltende psychische Belastung, Gaststättensterben, Existenzbedrohung und Notschlachtungen können nicht die Lösung sein“, so Friedhoff.

Tags

Auepost Redaktion

Recherchieren, sichten, redigieren, schreiben: Die Redaktion der Wunstorfer Auepost trägt täglich die Neuigkeiten aus der Auestadt zusammen.

7 Kommentare

  1. Somit einige der an #Eberhadt haerangetragenen Wünsche und Erwartungen sind mir nachzuvollziehen, so etwa die Wiederöffnung der Spielplätze.
    Gerade für Familien, die in einer Wohnung ohne Balkon/Terrasse leben, ist die derzeitige Situation eine kaum länger zu bewältigen.

    Sollten die strengen und mit guten Grund angeordnete Maßnahmen zur Vermeidung einer Infektion des für uns allen neuartigen Virus eingehalten werden können und wollen, sollte zumindest eine Teilöffnung möglich sein.

    Schwerer tue ich mich mit den Forderungen zur Öffnung der Gastronomie. Und das hat so gar nichts damit zu tun, dass die von der AfD gestellt werden.

    Natürlich stehen etliche der Betriebe des Gastro-Bereichs vor der Pleite, so dass diese verständlicherweise wieder für den Publikumsverkehr ihre Türen öffnen wollen und teils müssen.
    Darüber soll bitte erst dann diskutiert werden, wenn die Entwicklungen ganz klar positive Signale senden.

    Vorher weitere Lockerungen zuzulassen, kann bös’ nach hinten los gehen.
    Das Eis ist derart dünn, dass wir u.U. einen kompletten Lockdown riskieren; kein vernünftig denkender Mensch will den, oder?

  2. Gastronomie wäre wichtig damit nicht alle Restaurants insolvent gehen ! Zumindest jeder 3. Tisch kann ja besetzt werden ! Bei den Spielplätzen ist das Risiko sehr hoch da die Kinder ja alles anfassen müssen und sich oft ins Gesicht fassen damit wäre ich vorsichtig !!!!

  3. Mit der ensprechenden Vorab-Organisation zwecks Einhaltung der Schutzmaßnahmen sollte beides machbar sein:
    im Bereich der Gastronomie wie auch unter bestimmten Voraussetzungen und einem vorher festzulegenden genauen Reglement auch die Teil-Öffnung von Spielplätzen.

    Die Sicherheitsbedenken von #Basti sind durchaus verständlich, doch ist das von ihm Beschriebene kindgerechtes Verhalten und wird sich genau so u.a. auch im häuslichen Umfeld darstellen.
    Die Möglichkeiten zur Einflussnahme durch die Eltern und anderer Personen ist da sehr überschaubar.

  4. Die Viren sollen bei geringer menge 1 Std überleben also müsste man die Spielgeräte nach jedem Gebrauch desinfizieren oder seh ich das verkehrt

    1. Ihre hier immer wieder demonstrierte herzerfrischende Denkweise vermag mir durchaus einen erheiterteten Gesichtsausdruck zu schenken bei der Vorstellung wie Sie #Basti alles, was von irgendeinen Mitmenschen ausserhalb der eigenen vier Wände berührt wurde, mit Desinfektionsmitteln besprühen werden.

      Danke Ihnen für den angenehmen Abendausklang.
      *grins amüsiert*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Close