Katze auf dem Dach, Obstfuchs im Kanal

Für die Feuerwehren der Region waren gestern und heute Tierrettungstage. Die Feuerwehr Wunstorf barg eine Neustädter Katze vom Dach eines Mehrfamilienhauses, die Feuerwehr in Sachsenhagen fischte einen Marderhund aus dem Mittellandkanal.

Wieder eingefangen: Adriano Kreimeier und Burghard Mus retteten den Ausreißer vom Dach | Foto: Feuerwehr Wunstorf

In Neustadt in der Von-Berckefeldt-Straße hatte sich eine Katze bis auf den Dachfirst gewagt – und kam dann nicht mehr allein herunter. Unglücklicherweise war das Drehleiterfahrzeug der Neustädter Feuerwehr gerade in Hannover, da dort Ausbildungen stattfanden.

Die Wunstorfer Feuerwehr musste einspringen und fuhr gegen halb 9 heute Morgen in die Nachbarstadt. Doch so leicht sollte sich die Katzenrettung auch mit nun vorhandener Drehleiter nicht gestalten. Bei Annäherung der Feuerwehrleute verkroch sich die Katze in den Schornstein und war nicht mehr zu erreichen.

Die Katze flüchtete beim Anrücken der Wunstorfer Feuerwehrleute in den Kamin | Foto: Feuerwehr Wunstorf

Erst als sie sich wieder an die Schornsteinkante wagte, griff Burghard Mus vorsichtig, aber schnell zu und schnappte sich den tierischen Dachakrobaten. Die Katze wurde dem sichtlich erleichterten Besitzer übergeben.

Marderhund fällt ins Wasser

Schon am Sonntagabend war die Feuerwehr Sachsenhagen bei einer Wasserbergung am Mittellandkanal im Einsatz. Beim Eintreffen der Feuerwehr Sachsenhagen an der Kanalbrücke Weideweg konnte das gesuchte Tier schnell lokalisiert und aus dem Wasser geborgen werden: der Marderhund wurde wieder aufs Trockene gesetzt. Das Tier wurde dem zuständigen Jagdpächter übergeben.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.