Kein brennendes Wohnmobil

Am heutigen Dienstagnachmittag wurden die Sachsenhäger Feuerwehren zu einem Wohnmobilbrand nach Hagenburg alarmiert. „Am Försterteich“ sollte das Fahrzeug in der Nähe eines Gebäudes brennen.

Einsatzkräfte der Feuerwehr Hagenburg am Wohnmobil | Foto: Feuerwehr SG Sachsenhagen

Hagenburg (red). Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte aus Hagenburg bestätigte sich diese Lage jedoch nicht, vielmehr war die Batterie des Wohnmobils explodiert, ohne dass es zu einem Brand kam.

Der Besitzer des Fahrzeugs wurde durch die Explosion verletzt, die Hagenburger Feuerwehr übernahm die Erstversorgung; dann übernahmen ein Rettungswagen der Wunstorfer Johanniter und der eingetroffene Notarzt die Behandlung. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehrkräfte kontrollierten sicherheitshalber das Wohnmobil noch mit der Wärmebildkamera, um Glutnester ausschließen zu können. Nach einer halben Stunde war der Einsatz in Hagenburg beendet.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.