Mann nach Vergewaltigung einer 18-Jährigen gesucht

Die Tat liegt bereits ein halbes Jahr zurück, nun sucht die Polizei mit Hilfe der Öffentlichkeit nach dem Täter und hat eine Phantomzeichnung eines Mannes freigegeben, der eine 18-Jährige in Wunstorf vergewaltigt haben soll.

Die Polizei sucht nach diesem Mann | Phantomzeichnung Polizeidirektion Hannover

Die Polizei sucht nach einen Mann, der im Verdacht steht, eine junge Frau an der Wunstorfer Rudolf-Harbig-Straße, in der Nähe des Schwimmbades, vergewaltigt zu haben.

Nach letztem Ermittlungsstand war die 18-Jährige am 23. August 2016 zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr auf einem Fußweg an der Rudolf-Harbig-Straße unterwegs gewesen. Im weiteren Verlauf wurde sie von dem Unbekannten in ein Wäldchen gezogen, mit einem Messer bedroht und dort von ihm vergewaltigt. Nach der Tat konnte der Täter in Richtung der Herzog-Wilhelm-Straße flüchten.

Der Gesuchte ist zirka 50 bis 60 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, von normaler Statur und spricht deutsch mit osteuropäischem Akzent. Er hat faltige Wangen, graue, mittellange, nach hinten gegelte Haare sowie einen grauen Dreitagebart. Bei der Tat trug er ein grau meliertes Kapuzen-T-Shirt, eine Jeanshose und schwarze Schuhe.

Nun fahnden die Ermittler mithilfe einer Phantomzeichnung nach dem Täter. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-5555 entgegen.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.