Glas- und Schildbruch

Museum und Restaurant beschädigt

Zwei Objekte in Wunstorf überlebten diese Woche nicht unversehrt: Während in Steinhude eine Museumsscheibe beschädigt wurde, fehlt bei Burger King in der Kernstadt nun ein intaktes Drive-in-Schild.

Burger King Wunstorf
Wunstorfer Burger King mit beschädigtem Schild im Vordergrund | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (red). Am Freitagnachmittag wurde der Polizei eine Sachbeschädigung einer Sicherheitsglasscheibe am Museum des Steinhuder Meer-Bahn e. V. gemeldet. Unbekannte hatten dort eine Fensterscheibe des Areals „An der Trift“ zerstört. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 700 Euro.

Auto kollidiert mit Hinweisschild

Nicht durch eine Sachbeschädigung, sondern durch einen Unfall büßte der Wunstorfer „Burger King“ am Mittwoch ein Schild ein: Beim Verlassen des Parkplatzes am Restaurant übersah ein Autofahrer ein Hinweisschild auf den Drive-in und beschädigte die Konstruktion. Der Verursacher meldete sich umgehend im Restaurant und informierte die Filialleitung über das Malheur.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de

1 Kommentar
  1. Grit Decker meint

    Zur mutwilligen Zerstörung der Glasscheibe fällt mir nichts weiter mehr ein, als dass wir leider auch künftig mit Dumpfbacken aller Arten werden leben müssen:
    Manch‘ üble Zeitgenossen sterben nicht aus *knurr und groll*.

    Beim ‚geschrotteten‘ Schild ist zumindest erfreulich, dass der ‚Missetäter‘ die unglückliche Aktion umgehend gemeldet hat und sich nicht wie wahrscheinlich die meisten einfach mal eben ‚vom Acker machte‘.
    Wird die nächste Statistik etwas aufhübschen können…

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.