Schwarzer Freitag bei Wohnungseinbrüchen in Wunstorf

Der Freitag scheint sich zum beliebtesten Tag für Einbrüche in Wunstorf zu entwickeln. Am vergangenen Freitag, den 9. Dezember, schlugen Diebe wie schon in den Wochen zuvor wieder zu.

Fahrzeug der Wunstorfer Polizei (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider
Fahrzeug der Wunstorfer Polizei (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider

Irgendwann zwischen 14.30 und 22.25 Uhr wurde in der Kernstadt in der Klein Heidorner Straße ein Fenster eines Zweifamilienhauses aufgehebelt. Schmuck und Bargeld waren danach verschwunden.

Zwischen 15.00 und 19.45 Uhr versuchten es der oder die Täter noch einmal in derselben Straße in der Nordstadt – und waren wieder erfolgreich. Die Eingangstür eines Einfamilienhauses hielt nicht stand und wurde ebenfalls aufgehebelt. Hier konnten die Täter Schmuck erbeuten.

Zwischen Freitagnachmittag und Samstagfrüh waren zudem Gartenlauben in der Gartenstraße in Großenheidorn das Ziel von Einbrechern. Insgesamt sieben Gartenlauben wurden aufgebrochen. Was dort erbeutet wurde, dazu konnte die Polizei bislang keine Angaben machen.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.