StadtgesprächGroßenheidornNordstadt

Täter gingen wieder auf Einbruchstour

Schwarzer Freitag bei Wohnungseinbrüchen in Wunstorf

Der Freitag scheint sich zum beliebtesten Tag für Einbrüche in Wunstorf zu entwickeln. Am vergangenen Freitag, den 9. Dezember, schlugen Diebe wie schon in den Wochen zuvor wieder zu.

Fahrzeug der Wunstorfer Polizei (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider
Fahrzeug der Wunstorfer Polizei (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider

Irgendwann zwischen 14.30 und 22.25 Uhr wurde in der Kernstadt in der Klein Heidorner Straße ein Fenster eines Zweifamilienhauses aufgehebelt. Schmuck und Bargeld waren danach verschwunden.

Zwischen 15.00 und 19.45 Uhr versuchten es der oder die Täter noch einmal in derselben Straße in der Nordstadt – und waren wieder erfolgreich. Die Eingangstür eines Einfamilienhauses hielt nicht stand und wurde ebenfalls aufgehebelt. Hier konnten die Täter Schmuck erbeuten.

Zwischen Freitagnachmittag und Samstagfrüh waren zudem Gartenlauben in der Gartenstraße in Großenheidorn das Ziel von Einbrechern. Insgesamt sieben Gartenlauben wurden aufgebrochen. Was dort erbeutet wurde, dazu konnte die Polizei bislang keine Angaben machen.

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Routenplanung starten
logo web auepost retina

Ab 5€ gemeinsam durch stürmischen Zeiten steuern!

Auch uns treffen die Folgen von Corona,
weil Anzeigenpartner wegbrechen.
 Unser Herzenswunsch bleibt es,

dich weiterhin online und in unserem
beliebten Monatsmagazin mit tagesaktuellen
Nachrichten und 100% Wunstorfer Geschichten
zu versorgen. Dafür brauchen wir deine Unterstützung!
Jetzt unterstützen!
Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Ab 5€ gemeinsam durch stürmischen Zeiten steuern!

Auch uns treffen die Folgen von Corona,
weil Anzeigenpartner wegbrechen.
 Unser Herzenswunsch bleibt es,

dich weiterhin online und in unserem
beliebten Monatsmagazin mit tagesaktuellen
Nachrichten und 100% Wunstorfer Geschichten
zu versorgen. Dafür brauchen wir deine Unterstützung!
Jetzt unterstützen!
close-link
Close