Schwe­rer Ver­kehrs­un­fall in Sach­sen­ha­gen

Vier Orts­feu­er­weh­ren aus Sach­sen­ha­gen eil­ten am spä­ten Diens­tag­nach­mit­tag zu einem Ver­kehrs­un­fall mit einem Schwer­ver­letz­ten. Die Ret­tungs­kräf­te gin­gen zunächst von einer ein­ge­klemm­ten Per­son aus, was sich jedoch nicht bestä­tig­te.

Die Fah­rer­tür wur­de von der Feu­er­wehr ent­fernt | Foto: Feu­er­wehr Sach­sen­ha­gen

Am heu­ti­gen Diens­tag gegen 16.30 Uhr krach­te es am spä­ten Nach­mit­tag west­lich von Wunstorf in Wöl­ping­hau­sen (Sach­sen­ha­gen). Am Ende einer Kur­ve nahe der Schaum­bur­ger Land­stra­ße, süd­lich der B 441, kam ein Fiat Pun­to, der mit zwei Per­so­nen besetzt war, aus bis­her unge­klär­ter Ursa­che von der Fahr­bahn ab, über­fuhr einen Metall­pol­ler und kam in einem Gra­ben zum Ste­hen.

Der ver­un­fall­te Klein­wa­gen im Stra­ßen­gra­ben | Foto: Feu­er­wehr Sach­sen­ha­gen
Feu­er­weh­ren aus Sach­sen­ha­gen wäh­rend des Ein­sat­zes | Foto: Feu­er­wehr Sach­sen­ha­gen

Als die Ein­satz­kräf­te ein­tra­fen, waren kei­ne Per­so­nen mehr im Fahr­zeug ein­ge­klemmt, jedoch wur­de zur pati­en­ten­ge­rech­ten Ret­tung die Fah­rer­tür mit­tels Sprei­zer ent­fernt. Nach­dem der Ret­tungs­dienst die Ver­letz­ten über­nom­men hat­te, wur­de die Ein­satz­stel­le bis zur Ber­gung der Fahr­zeu­ge abge­si­chert. Die schwer­ver­letz­te Fah­re­rin des Fiats und der leicht­ver­letz­te Bei­fah­rer wur­den mit Ret­tungs­wa­gen in Kran­ken­häu­ser gebracht.

Kar­te zen­trie­ren
Ver­kehr
per Fahr­rad
Tran­sit

Copy­right © 2017 Wunstor­fer Auepost. Tex­te und Fotos sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.
- Anzeige -
Andreas Balleier Fotografie

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.