Big Pic­tu­re Juli 2018

1 Abküh­lung

Abkühlung
Wirkt wie der bes­te Arbeits­platz bei hei­ßem Wet­ter: Mit­ar­bei­ter der Wunstor­fer Stadt­ent­wäs­se­rung beim Rei­ni­gen des Bar­ne­brun­nens. Das Was­ser­spiel plät­schert mit nor­ma­lem Was­ser ohne Che­mi­ka­li­en. Je nach Ver­schmut­zungs­grad muss die Brun­nen­an­la­ge, die seit den 80er Jah­ren das mar­kan­te Zen­trum des Plat­zes bil­det, daher regel­mä­ßig gesäu­bert wer­den, um Schlick­bil­dung zu ver­hin­dern. Der­zeit etwa alle zwei Wochen fährt der „Cana­lm­as­ter“ dazu auf den Barn­e­platz. | Foto: Dani­el Schnei­der

2 Weiß­mond statt Blut­mond

Weißmond statt Blutmond
Wäh­rend vie­le Wunstor­fer den „Blut­mond“ wäh­rend der Son­nen­fins­ter­nis am 27. Juli auf­ge­nom­men habe, knips­te Horst Koschin­sky den anschlies­sen­den hell leuch­ten­den „Weiß­mond“. | Foto: Horst Koschin­sky
- Anzeige -

1 Kommentar
  1. Friedlies Reschke meint

    beim Brun­nen in der Wil­helm­str. auch!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.