Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Lange Warteschlangen beim Spontanimpfen bei der Tafel

12.11.2021 • Redaktion • Aufrufe: 1155

Eine Stunde Wartezeit: Vor zwei Tagen hatte die Impfaktion bei der Tafel Wunstorf viele spontan Impfwillige angezogen.

12.11.2021
Redaktion
Aufrufe: 1155
Wartende vor Impfung
Menschen warten vor den Türen der Tafel auf ihre Impfung | Foto: privat

Wunstorf (red). Fast den ganzen Tag lang konnte man sich am Mittwoch bei der Tafel Wunstorf gegen COVID-19 impfen lassen. Im Rahmen des Impfprogramms der Region Hannover waren ein mobiles Impfteam der Johanniter und ein Arzt im Einsatz, hatten sich im Tafelhaus eingerichtet und erwarteten die Impfwilligen.

Von 8 Uhr morgens bis 16.30 Uhr war das Team im Einsatz und impfte. Gedacht war die Aktion auch für die Kunden, die sonst bei der Tafel Lebensmittel beziehen, aber auch alle anderen konnten kommen. Und sie kamen: Während der gesamten Zeit riss die Schlange der nach einer Impfung Anstehenden nicht ab. Die Wartezeit betrug im Schnitt eine Stunde.

150 Personen lassen sich impfen

Auch Tafel-Chef Frank Löffler nutzte die Gelegenheit und ließ sich an diesem Tag ebenfalls noch einmal impfen, bevor das Impfteam die Ausrüstung wieder einpackte. „Ich war der Letzte von 150 geimpften Personen“, sagte Löffler der Auepost. Für über ein Viertel der Gekommenen habe es sich um die Erstimpfung gehandelt.

Impfteam im Tafelhaus
Das Impfteam bei der Arbeit | Foto: privat

Nach der Spritze konnte sich noch jeder eine Viertelstunde bei Kaffee und Kuchen im Gebäude aufhalten – den Kuchen hatte die Firma LichtKlang gespendet. Die Stimmung beschrieb Löffler trotz des Andranges als durchweg positiv, sowohl unter den frisch Geimpften als auch bei den Mitarbeitern der Johanniter, alle bewerteten die Aktion als „super“. Die Impfaktion könnte in den kommenden Monaten wiederholt werden.

Weitere Impfmöglichkeit am Freitag in der Fußgängerzone

Wer sich angesichts der akuten Entwicklung ebenfalls noch schnell spontan in Wunstorf impfen lassen will, hat am heutigen Freitag, den 12. November, eine weitere Gelegenheit dazu: Zwischen 9 Uhr und 12.30 Uhr wird ein weiteres Impfteam in der Abtei Station machen und Impfungen vornehmen.

[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


  • Thorsten sagt:

    sehr gute Info

  • Grit D. sagt:

    Sehr gute Aktion:
    mit diesen niedrigschwellingen Impfangeboten- so hoffe ich!- lassen sich dann doch noch einige der Skeptiker erreichen.

    Leider nicht alle, die sich in beachtlicher Sturheit der einzigen Möglichkeit sich und andere vor einer schweren Covid-19-Erkrankung schützen zu können verweigern.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Kontakt zur Redaktion

    Tel. +49 (0)5031 9778535
    info@auepost.de

    [Anzeigen]

    Artikelarchiv

    Auepost auf …