Bürgerbeteiligung verschiebt sich

Nachdem erste Anläufe in den vergangenen Jahren stets gescheitert waren, ist die Neugestaltung des Barneplatzes nun wieder auf der Agenda. Eine erneute Infoveranstaltung im Rahmen der Bürgerbeteiligung verzögert sich jedoch um ein Vierteljahr.

Barneplatz mit Brunnen und Skulptur
Barn­e­platz mit Brun­nen und Skulp­tur

Als im Mai die­ses Jah­res die Auf­takt­ver­an­stal­tung zur Umge­stal­tung des Barn­e­plat­zes statt­fand, die erst­mals den gro­ben Zeit­plan für die kom­men­den Mona­te skiz­zier­te, waren vie­le Inter­es­sier­te in die Otto-Hahn-Schu­le gekom­men. Kon­kre­te­re Plä­ne bzw. Details wur­den an die­sem Ter­min jedoch noch nicht vor­ge­stellt.

Kurz danach hat­te es auch eine Exkur­si­on nach Han­no­ver gege­ben, bei der sich Poli­ti­ker und Anwoh­ner Bei­spie­le für mög­li­che Platz­ge­stal­tun­gen ange­se­hen hat­ten.

Workshop im Januar

Kon­kre­te Plä­ne soll­ten dann in den Herbst­fe­ri­en die­ses Jah­res vor­ge­stellt wer­den. Die Herbst­fe­ri­en ver­stri­chen jedoch, ohne dass eine wei­te­re Bür­ger­be­tei­li­gung statt­fand. Doch die Bau­maß­nah­me ist weder bereits wie­der ad acta gelegt noch soll die Bür­ger­be­tei­li­gung unter den Tisch fal­len. Die Ver­an­stal­tung wur­de ledig­lich aus Kapa­zi­täts­grün­den auf den kom­men­den Janu­ar ver­scho­ben, wie Stadt­spre­cher Hen­drik Flohr der Wunstor­fer Aue­post mit­teil­te. Nun soll sie an einem Sams­tag in der zwei­ten Janu­ar­hälf­te 2017 statt­fin­den. Der genaue Ter­min wird noch bekannt­ge­ge­ben, es wird ent­we­der der 21. oder 28. Janu­ar 2017 sein.

Dann wird auch nicht nur grob über Ter­mi­ne infor­miert, son­dern es kön­nen in einem Work­shop kon­kre­te Vor­stel­lun­gen für das zukünf­ti­ge Aus­se­hen des Barn­e­plat­zes in den Pla­nungs­pro­zess ein­flie­ßen.

- Anzeige -
Buchhandlung Weber

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.