Rettungssanitäter werden angegriffen

Rund um das Wunstorfer Altstadtfest kam es am Wochenende nach Auseinandersetzungen zu Verletzten und einem Diebstahl. Auch eine Rettungswagenbesatzung wurde angegriffen.

Rettungswagen im Einsatz Am Stadtgraben (Symbolbild)

Wunstorf (red). Wie die Wunstorfer Polizei meldet, kam es rund um das Altstadtfest zu mehreren Straftaten. Am Samstagabend gegen viertel vor neun wurde eine Rettungswagen-Besatzung in der Straße Am Stadtgraben von einem 22-Jährigen beleidigt, bedroht, geschlagen und getreten, als diese ihn auf Grund seines hohen Alkoholgenusses gerade im Rettungswagen ärztlich versorgen wollte.

Jugendliche stehlen Smartphone

In der folgenden Nacht, gegen 0.15 Uhr, wurde einem 17-Jährigen in der Wunstorfer Fußgängerzone von zwei ebenfalls jugendlichen Tätern sein Handy aus der Hand gerissen und gestohlen. Die Namen der Täter sind der Polizei bekannt.

Messerstecherei vor der Stadtsparkasse

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 5.00 Uhr, gerieten dann zwei 39 und 29 Jahre alte Männer ebenfalls in der Langen Straße aneinander. In Höhe der Sparkasse kam es zum Streit, bei dem der jüngere der beiden alkoholisierten Kontrahenten den älteren mit einem Messer am Oberarm verletzte. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de

1 Kommentar
  1. Grit Decker meint

    Ich glaub‘ ich steh‘ im Wald!!

    Sich volllaufen zu lassen, ist das Eine- und letztlich jedem seine eigene Sache.

    Jedoch Sanitäter, die lediglich ihren -hier mal wieder harten- Job machen wollen, verbal und tätlich anzugehen, das Andere.

    Und da ist „Schluss mit lustig“!
    Das geht gar nicht.

    Vor wenigen Tagen Angehörige der Feuerwehr und nun die Leuts von den Johannitern.

    Ich muss nicht alles verstehen und manches will ich auch nicht kapieren…

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.