Senior fährt SUV an die Wand

Bereits am Montag kam es auf einem Wunstorfer Parkdeck zu einem folgenschweren Unfall. Ein SUV prallte gegen eine Hausmauer, der Fahrer wurde schwer verletzt.

Rettungswagen der Region Hannover vor einer Notaufnahme (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider

Das Verwechseln von Gas und Bremse und das Fahren gegen Hauswände häuft sich in Wunstorf. Schon im Dezember hatte ein Autofahrer auf einem Parkplatz Gas und Bremse verwechselt, im Januar fuhr eine Seniorin ihren Kleinwagen spektakulär in die Verkaufsräume des „Feuerhauses“.

Am Montag nun fuhr ein 77-jähriger Wunstorfer auf einem Parkdeck neben dem Spielzeugladen und Café „Kunterbunt“ an der Langen Straße/Ecke Alter Markt gegen eine Hauswand und verletzte sich schwer. Gegen 10 Uhr am Vormittag verwechselte der Senior offenbar während der Parkplatzsuche Gas und Bremse und setzte seinen Toyota-SUV gegen die Wand.

Der Mann wurde entgegen ersten Befürchtungen nicht eingeklemmt, konnte den demolierten Geländewagen jedoch nicht aus eigener Kraft verlassen, wie die Wunstorfer Feuerwehr mitteilte. Die Retter befreiten den 77-Jährigen aus dem Fahrzeug, sodass ihn ein Rettungswagen zur stationären Aufnahme in eine Klinik bringen konnte.

An Fahrzeug und Mauerwerk entstand nach Angaben der Polizei ein Schaden von insgesamt 10.000 Euro.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.