Stadtgespräch

Müllsammelaktion im Januar

Ufer der Westaue von Müll befreit

Am Sonntagnachmittag wurde wieder einmal privat Müll gesammelt: Es war ein Wiedersehen mit einem altbekannten Ort – der diesmal nicht ganz so verschmutzt war wie noch vor 12 Monaten. Doch es blieb noch genug zu tun …

Müllsammelaktion Januar 2020
Teilnehmer der Januar-Müllsammelaktion | Foto: privat

Wunstorf (red). Viele Hände packten mit an, als gestern wieder Müll in Wunstorf gesammelt wurde – organisiert von der Facebook Gruppe „Wir sind Wunstorf – gemeinsam sind wir stark!“. Wie jeden ersten Sonntag im Monat traf man sich gegen 14 Uhr, diesmal auf dem Nordwall-Parkplatz.

Seit nunmehr einem Jahr gibt es diese Aktion. Waren es anfangs nur drei bis vier Gruppenmitglieder – immer dabei die Familie Ramović, die auch Gruppen-Admins sind –, so kommen mittlerweile immer mehr Menschen zusammen, um für ein saubereres Wunstorf zu sorgen. Auch die eigenen Kinder werden oft mitgebracht: für diese ist die Jagd nach Abfall ein regelrechtes Spiel, bei dem auch hinter die letzten Büsche gekrochen wird und jedes aufgesammelte Stück Müll Freude auslöst.

13 Müllsäcke gefüllt

Zwölf Erwachsene und vier Kinder – samt einem „Spürhund“ – waren am Sonntagnachmittag an der Aue rund um den Nordwall unterwegs und befreiten das Areal längs der Westaue von Müll. Dreizehn große Säcke Müll und ein Bollerwagen voll mit Glas waren das Ergebnis nach einer Stunde. Bereits im vergangenen Januar hatte man an dieser Stelle gesammelt – und war damals regelrecht schockiert gewesen von den Müllmengen an Aue und Bürgerpark. Dagegen dürfen die jetzigen 13 Müllsäcke bereits als Verbesserung gelten.

Die Entsorgung des Mülls übernahm wie immer der städtische Baubetriebshof. Das nächste Treffen ist am 2. Februar. Der Ort wird kurzfristig bekannt gegeben. Weitere Informationen gibt es direkt bei Bilsad Ramović unter Telefon ‭‭‭0170 5885075.

Auepost unterstützen
Tags

Auepost Redaktion

Recherchieren, sichten, redigieren, schreiben: Die Redaktion der Wunstorfer Auepost trägt täglich die Neuigkeiten aus der Auestadt zusammen.

2 Kommentare

  1. Eine super tolle Aktion, die da erneut auf die Beine gestellt wurde!
    Bei genauerem Hinsehen jedoch sollte das Eisammeln des Mülls nicht nötig sein.

    Von jedem Menschen, der sich als erwachsen bezeichnet, sollte erwartet werden dürfen, dass er in der Lage ist, seinen eigenen Dreck “vernünftig” zu entsorgen -ohne unser aller Umwelt zu verschandeln, oder?
    *grimmig guck*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Close