Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Obladen: „Ich bleibe in der Politik!“ – stellv. Ortsbürgermeisterwahl in Steinhude vertagt

13.09.2022 • Redaktion • Aufrufe: 485

Ihr Rückzug aus der Politik wird bedauert – dabei denkt Steinhudes ehemalige stellvertretende Ortsbürgermeisterin Kerstin Obladen gar nicht daran, sich aus der Politik herauszuhalten. Dem Missverständnis tritt sie nun mit einer Kampagne entgegen. Ein Nachfolger im Ortsrat Steinhude ist unterdessen noch nicht in Sicht.

13.09.2022
Redaktion
Aufrufe: 485
Die Zusammenarbeit zwischen Kerstin Obladen (re). und Chrstiane Schweer im Steinhuder Ortsrat hatte geendet (Archiv) | Foto: privat; Visualisierung: Auepost

Wunstorf (red). Kerstin Obladen (FDP) wird derzeit oft angesprochen. Nicht nur von Bekannten und Nachbarn, aus der ganzen Stadt bekomme sie derzeit Bedauern über ihren Rückzug aus der Politik gespiegelt, berichtet die Kommunalpolitikerin. Offenbar hat sich die Nachricht über die Aufkündigung der Zusammenarbeit mit der CDU im Steinhuder Ortsrat verselbständigt und macht nun als Gerücht die Runde, Obladen habe sich vollständig aus der Kommunalpolitik zurückgezogen.

Dem tritt die Steinhuderin, die mit der Gruppenaufkündigung auch den Posten der stellvertretenden Ortsbürgermeisterin von Steinhude aufgab, nun energisch entgegen. In allen Wunstorfer Zeitungen lässt sie Anzeigen schalten, in denen sie die Öffentlichkeit darauf aufmerksam macht, dass sie weiterhin Kommunalpolitik mache. „Ich behalte meine Mandate“, stellt Obladen auch im Gespräch mit der Auepost noch einmal deutlich klar. Sie werde weiterhin im Stadtrat und auch im Steinhuder Ortsrat aktiv sein.

Nachfolge noch unklar

Die Nachwahl einer neuen stellvertretenden Ortsbürgermeisterin oder eines stellvertretenden Ortsbürgermeisters ist unterdessen vertagt: Der Punkt für die Nachfolge Kerstin Obladens wurde für die Steinhuder Ortsratssitzung am heutigen Abend von der Tagesordnung gestrichen, eine Entscheidung soll nun erst auf der übernächsten Sitzung fallen. Es sei noch nichts spruchreif, teilte Christiane Schweer (CDU) mit. „Ich werde das Kind bis dahin alleine schaukeln, die 4 Wochen bekomm ich wohl noch hin“, so die Steinhuder Ortsbürgermeisterin zur Auepost.

[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kontakt zur Redaktion

Tel. +49 (0)5031 9779946
info@auepost.de

[Anzeigen]

Artikelarchiv

Auepost auf …