Wunstorfer Auepost

Online-Sprechstunde für Wunstorfer Kernstadtbewohner

01.02.2021 • Redaktion • Aufrufe: 101

Der Wunstorfer Ortsbürgermeister Thomas Silbermann bietet ab sofort Online-Sprechstunden für alle Wunstorfer Kernstädter an. Jeden ersten Donnerstag im Monat steht er für Fragen, Anregungen, Hinweise oder einfach nur für ein Gespräch zur Verfügung.

01.02.2021
Redaktion
Aufrufe: 101

Der Wunstorfer Ortsbürgermeister Thomas Silbermann bietet ab sofort Online-Sprechstunden für alle Wunstorfer Kernstädter an. Jeden ersten Donnerstag im Monat steht er für Fragen, Anregungen, Hinweise oder einfach nur für ein Gespräch zur Verfügung.

Ortsbürgermeister Thomas Silbermann

Ortsbürgermeister Thomas Silbermann | Foto: privat

Wunstorf (red). „Gerade in Corona-Zeiten gibt es viele Sorgen, Probleme oder Fragen, die bewegen“, sagt Silbermann. Dazu gibt es jetzt die Gelegenheit, mit dem Ortsbürgermeister direkt in den Austausch zu kommen. „Erreichbarkeit von Politikern vor Ort ist gerade in diesen für uns alle besonderen Zeiten von großer Bedeutung“, erläutert der Ortsbürgermeister sein neues Angebot. Interessierte können sich schriftlich per E-Mail unter OB_Silbermann@web.de für ein Gespräch anmelden, so dass ein Termin für die nächste Online-Sprechstunde mitgeteilt wird. Auch telefonisch unter 0177 85 85 500 ist eine Anmeldung möglich.

Die erste Online-Sprechstunde findet am Donnerstag, den 11. Februar 2021 um 18 Uhr statt. „Ich freue mich sehr auf viele anregende Gespräche“, so Silbermann abschließend.

[Anzeige]

Kommentare


  • Gilbert sagt:

    Das ist ja das Mindeste, was man erwarten kann.
    Besser wäre jedoch, es würde zumindest die für den 10. Februar angesetzte öffentliche Sitzung des Stadtrats stattfinden.
    Aber die wurde ja von Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt gestrichen…

    • Basti g. sagt:

      Ich denke Herr Silbermann hat zu jeder Zeit ein offenes Ohr für seine bürger

    • Grit D. sagt:

      @ Gilbert

      Die für den 10.02. geplante öffentliche Sitzung des #Statrates wurde vom noch amtierenden Bürgermeister ##Rol-Axel Eberhardt gekänzelt?

      Das war mir bis heute nicht bekannt.
      So einen herzlichen Dank an Sie für diese Info.

      Darüber hinaus wäre für mich interessant, ob ich als inzwischen an der #Hagenburger Straße wohnend noch zur Kernstadt gehöre und- wenn ich das denn mal wollen sollte- mir die Offerte vom Ortsbürgermeister #Thomas Silbermann anschauen könnte.

      Ob das Angebot tatsächlich eine Selbstverständlichkeit ist, mag sein.

      Zumindest aber sollten sich meiner Ansicht nach deutlich mehr Politiker*innen in den Dialog mit uns Bürger*innen begeben-
      nicht ausschließlich in der Zeit der Coronavirus-Pandemie.

  • Detlev Ulrich Aders sagt:

    Sehr geehrte Frau Decker,

    ja. die Sitzung des Stadtrates am 10.02. wurde aufgrund von Corona vom noch amtierenden Bürgermeister abgesagt., wie auch diverse Sitzungen von Fachausschüssen und Ortsräten.
    Somit entfällt auch die Einwohnerfragestunde in diesen Gremien.
    Die monatliche Bürgermeistersprechstunde mit Rolf-Axel Eberhardt fällt bis zur deutlichen Besserung der Inzidenzzahl ebenso nicht statt.
    Man ist sich meist erst seiner Rechte, die man nicht wahr nahm, bewusst, wenn man sie nicht mehr hat.
    Oft genug habe ich gepredigt „Nutzt die Einwohnerfragestunde“.

    Selbstverständlich sind Sie aufgrund Ihrer Anschrift Bewohnerin der „Wunstorfer Kernstadt“; auch „Ortschaft Wunstorf“ genannt.
    Somit sind Sie berechtigt, die telefonische Sprechstunde mit Thomas Silbermann zu nutzen.
    Die umliegenden Ortschaften, die zu Wunstorf gehören, sind z.B. Klein Heidorn, Luthe, Steinhude, usw. und haben andere Ortsbürgermeister/innen.
    Im übrigen hat nicht nur Herr Silbermann ein offenes Ohr für Sie.
    Als Mitglied des Ortsrates der Ortschaft Wunstorf, des Stadtrates der Stadt Wunstorf und der Regionsversammlung der Region Hannover stehe auch Ihnen zur Verfügung.

    • Grit D. sagt:

      Guten Morgen Herr #Aders,

      Ihre Erläuterung der Gründe, aus denen heraus, sämtliche Sitzungen der unterschiedlichen Gremien bzw. Abteilungen der #Stadt Wunstorf abgesagt werden mussten, leuchten mir ein.

      Auch wenn ich dadurch in der Wahrnehmung meiner Bürger*innen-Rechte eingeschränkt bin, ist mir das ein Vielfaches angenehmer, als mich dem kleinen aber ausgesprochen gemeinen (und gefährlichen!) Virus „zum Fraß anzubieten“.

      Darüberhinaus hätte ich bei einem Anliegen schließlich die Option die Online-Sprechstunden zu nutzen.

      Ihnen alles Gute- und vor allem keine Begegnung mit SARS-cov2.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    [Anzeigen]
    Auepost wird ermöglicht von:
    Kontakt zur Redaktion

    Tel. +49 (0)5031 9779945
    info@auepost.de

    [Anzeigen]
    Auepost wird ermöglicht von:

    Artikelarchiv

    Auepost auf …