Wunstorfer Auepost

Clean your streets: Jugendparlament initiiert städteübergreifende Müllsammelaktion

05.06.2021 • Redaktion • Aufrufe: 356

Heute ist CYS-Tag: Das Wunstorfer Jugendparlament ruft zum spontanen Müllsammeln vor der eigenen Haustür auf – und 14 weitere Städte sowie Gruppen weltweit machen mit.

05.06.2021
Redaktion
Aufrufe: 356
CYS-Day

Wunstorf (red). Müllsammelaktionen gehören inzwischen zum guten Wunstorfer Brauch: Die Stadt selbst lädt die Bürger einmal jährlich zum Besenschwingen ein, Facebookgruppen organisieren regelmäßige private Müllsammelaktionen. Das Wunstorfer Jugendparlament legt nun noch eine Schippe drauf und exportiert die Idee bundes- und weltweit.

Die Idee dabei ist einfach: Man schnappt sich heute, Samstag, den 5. Juni eine Mülltüte, geht auf die Straße und räumt einfach ein bisschen Müll weg, den man vielleicht auch selbst mitverursacht hat. Der „Clean-Your-Streets-Day“ ist das erste große Projekt des frisch zusammengetretenen Jugendparlaments in Wunstorf, dem sich bis zum jetzigen Stand 14 weitere Jugendparlamente in Deutschland angeschlossen haben, darunter auch Großstädte wie Osnabrück und Leipzig. Auch einzelne Gruppen machen international mit, etwa in den USA, Kanada, Australien, der Türkei.

Dem Jugendparlament ist besonders wichtig, dass durch die Aktion auch eine „mediale Welle“ entsteht: Alle, die mitmachen und Instagram nutzen, sollen eine Story anlegen und den Account des Jugendparlaments (@jupa_wunstorf) taggen. 

Ziel ist es, nicht nur heute Müll zu sammeln, sondern den CYS-Day weiter bekannt zu machen und zu etablieren, damit sich noch mehr Menschen beteiligen, um der steigenden Vermüllung der Straßen etwas entgegenzusetzen. Ein zweiter Clean-your-streets-Tag ist bereits avisiert.

Seit inzwischen knapp 3 Monaten läuft die Legislaturperiode des 11. Jugendparlaments der Stadt Wunstorf. Ein grundlegendes Vorhaben war von Anfang an der Umweltschutz. 
[Anzeige]

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

[Anzeigen]
Auepost wird ermöglicht von:
Kontakt zur Redaktion

Tel. +49 (0)5031 9779945
info@auepost.de

[Anzeigen]
Auepost wird ermöglicht von:

Artikelarchiv

Auepost auf …