Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Eine E-Gitarre für den Frieden: Icks Plus versteigert Unikat zugunsten der Ukrainehilfe

10.05.2022 • Malte Süß • Aufrufe: 594

Eine von Wohngruppenbewohnern selbstgebaute E-Gitarre wird aktuell versteigert: Noch bis zum 22.5. werden Gebote angenommen.

10.05.2022
Malte Süß
Aufrufe: 594
Bei Icks Plus wird eine selbstgebaute E-Gitarre versteigert | Foto: privat

Wölpinghausen/Wunstorf (ms). In diesen Tagen geht es auf die Zielgerade für eine besondere Aktion: der Versteigerung eines musikalischen Schmuckstückes. Bewohner einer Wohngruppe von Ex und Job aus Bergkirchen haben in Handarbeit eine E-Gitarre gebaut, die nun zugunsten der Ukrainehilfe unter den Hammer kommt.

Die Bewohner einer Wohngruppe aus Bergkirchen hatten sich zusammengesetzt, um zu überlegen, was sie selbst tun könnten, um angesichts des Ukrainekriegs zu helfen. Dabei entstand eine Idee, für die sich alle sofort begeisterten: Der Bau einer E-Gitarre als Versteigerungsobjekt.

Gitarre im Selbstbau

Mit viel Eifer ging es ans Werk. Das geeignete Holz wurde ausgesucht, gesägt, geschliffen, die Gitarrensaiten aufgezogen. Mit etwas Unterstützung des Wohnheimleiters Markus Fretschner war das Schmuckstück nach vier Wochen fertig. Zu guter Letzt stand nur noch die Frage der Lackierung im Raum. Dabei musste nicht lange überlegt werden – das Instrument wurde blau lackiert und mit einer gelben Friedenstaube versehen.

Diese Gitarre wird versteigert | Foto: privat

Die Versteigerung begann bereits am vergangenen Freitag mit einem Startgebot von 200 Euro. Mitgeboten werden kann noch bis zum kommenden Sonntag, den 22.5., um 18 Uhr. Gebote werden über die Facebookseite von Icks Plus, aber auch telefonisch (Montag bis Freitag von 7 Uhr bis 13 Uhr) unter (05031) 95530 angenommen. Die Übergabe an den Höchstbietenden soll dann am 27. Mai bei Icks Plus stattfinden.

Der Verein Ex & Job Soziale Dienstleistungen mit der gemeinnützigen Tochter Ex + Job Arbeit und Freizeit GmbH bietet Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder Menschen mit einer Suchterkrankung zahlreiche Angebote zur Teilhabe am Leben in der Gesellschaft und zur beruflichen Wiedereingliederung. Des Weiteren gibt es Wohngruppen. Icks Plus ist ein vom Land Niedersachsen gefördertes Integrationsprojekt von Ex + Job. Der Verein hat von Anfang an dafür gearbeitet, dass Menschen mit einer Behinderung gleichwertig am Arbeitsleben teilnehmen können.
von Malte Süß
[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kontakt zur Redaktion

Tel. +49 (0)5031 9779946
info@auepost.de

[Anzeigen]

Artikelarchiv

Auepost auf …