Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Olympisches Flair beim Schüleraustausch am Hölty-Gymnasium

13.03.2024 • Redaktion • Aufrufe: 1406

Die französischen Gäste des Hölty-Gymnasiums erkundeten in den vergangenen Tagen Wunstorf, Hannover und Bremen. In der Schule selbst wurde es sportlich. Und der Bürgermeister musste Autogramme geben.

13.03.2024
Redaktion
Aufrufe: 1406
Buffetabend in der Pausenhalle | Foto: Hölty-Gymnasium

Wunstorf (red). Vom 26. Februar bis zum 6. März 2024 war zum wiederholten Male eine Austauschgruppe aus dem südfranzösischen Toulouse zu Gast am Hölty-Gymnasium Wunstorf. 29 Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen und zwei Lehrerinnen des Collège St. Joseph lernten zehn Tage lang den deutschen Familienalltag sowie Wunstorf und Umgebung kennen.

Nach der Ankunft auf dem Schulhof lernten die französischen Kinder ihre gleichaltrigen deutschen Austauschpartner kennen, in deren Familien sie in den nächsten zehn Tagen wohnen würden. In den ersten beiden Tagen lernten sie die Schule und die Stadt kennen. Ein besonderes Highlight war die offizielle Begrüßung im Rathaus durch Bürgermeister Carsten Piellusch (SPD). Anhand einer Bildpräsentation stellte dieser den französischen Gästen die verschiedenen Wunstorfer Ortsteile vor und erklärte ihnen alles so freundlich, dass er hinterher zahlreiche Autogrammwünsche erfüllen musste. Eine Rallye durch die Wunstorfer Innenstadt rundete an diesem Tag das Programm ab.

Neben zwei Ausflügen nach Hannover, bei denen die französischen Gäste die Stadt erkunden, Neongolf spielen sowie die Tiere im Zoo bestaunen konnten, gab es auch einen gemeinsamen Ausflug nach Bremen. Interessante Stadtführungen auf Deutsch und Französisch brachten allen die Hansestadt und ihre Geschichte näher. Versüßt wurde ihnen der Tag durch einen Besuch in der Bonbonmanufaktur, bei dem Lollis in den französischen Landesfarben Blau-Weiß-Rot hergestellt wurden. An mehreren Tagen besuchten die französischen Schüler den Unterricht und arbeiteten nebenbei am Projektthema des Austauschs „Die Olympischen Spiele“, passend zu den diesjährigen Sommerspielen in Paris. Gemeinsam erstellten sie kreative Videos zu ausgewählten Sportarten.

Olypmia in der Pausenhalle

Am traditionellen Buffetabend mit den Gasteltern mussten dann alle sportlich aktiv werden: Drei Mannschaften, eine französische sowie eine deutsche Schülermannschaft als auch eine „Ü14“-Elternmannschaft, traten in verschiedenen Disziplinen in der Pausenhalle gegeneinander an. Die Stimmung war bestens und so konnten am Ende die Mannschaften mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen geehrt werden.

Begrüßung durch den stellvertretenden Schulleiter Dr. Conrad | Foto: Hölty-Gymnasium

An den Nachmittagen und an den Wochenenden verbrachten die französischen Kinder ihre Zeit hauptsächlich in ihren Gastfamilien, die sich engagiert um deren Wohlergehen kümmerten. Einen kleinen Schreck gab es im letzten Moment, als einer der Flüge am Mittwochabend wegen Streiks gestrichen wurde. Nach einiger Aufregung konnte die Gruppe mit zwei getrennten Flügen die Heimreise antreten. Ende Mai wird die deutsche Gruppe zum Gegenbesuch nach Toulouse aufbrechen.

[Anzeige]

[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt zur Redaktion

Tel. +49 (0)5031 9779946
info@auepost.de

[Anzeigen]

Artikelarchiv

Auepost auf …