Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Wunstorfer IGS mit Graffiti besprüht

09.01.2022 • Redaktion • Aufrufe: 609

Sachbeschädigung am IGS-Gebäude: Ende der Woche wurden Fassade und Türen der Schule mit Sprühfarbe verunstaltet.

09.01.2022
Redaktion
Aufrufe: 609
Graffiti an Türen und Fassade
Graffiti an der IGS | Foto: Polizei Wunstorf

Wunstorf (red). Wie die Polizei heute meldete, wurde am zurückliegenden Donnerstag oder Freitag das Schulgebäude der evangelischen IGS Wunstorf zum Ziel einer Farbattacke.

In der Zeit vom 6. Januar, ca. 16 Uhr, bis zum 7. Januar 2022 um 8 Uhr waren der oder die Täter aktiv: Die Polizei stellte vor Ort fest, dass unter anderem die Tür eines Seiteneinganges sowie Teile der Außenfassade mit Farbe besprüht worden waren.

Mittlerer dreistelliger Schaden

Das Kommissariat schätzt den Schaden am Gebäude auf etwa 500 Euro und ermittelt nun wegen Sachbeschädigung. Wer Hinweise zu der Tat oder den Tätern geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Wunstorf unter der Telefonnummer (05031) 9530-0 zu melden.

[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


  • Grit D. sagt:

    „Ist das Kunst, oder kann das weg?“

    Mit Kunst dürften diese Farbschmierereien eher wenig bis gar nichts zu tun haben…

  • gilbert sagt:

    Bedenken wir die Farbschmierereien am Nordrehr vom 31.12. auf den 01.01.: Vermutlich nicht die selben Täter/innen. Die Kommentare bezüglich Umweltverschmutzung der vorhergehenden Artikels: Dämlich! FCKW in Sprühdosen? Also Umweltverschmutzung. Und Kunst? NEIN: SACHBESCHÄDIGUNG !!!

  • Basti g. sagt:

    Ja solange die Stadt es duldet wird es wohl auch illegale schmierigen geben

  • Martin G. sagt:

    Einfach mal bei GOOGLE die zwei Wörter
    „Singapur“ und „Graffiti“ eingeben.
    In Singapur gibt es keine illegalen Graffiti-Schmierereien (mehr).

  • gilbert sagt:

    WIR sind hier nicht in Singapur.
    Hier gibt es Privateigentum !
    Frage:
    Ist Singapur eine sozialistische Republik?

    Nachtrag:
    Freitags: Jugendliche demonstrieren „Fridays For Future“.
    Im Anschluss: Sprühfarbe. Lösungsmittel GEGEN die Umwelt und Sachbeschädigung GEGEN die Steuerzahler …

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Kontakt zur Redaktion

    Tel. +49 (0)5031 9778535
    info@auepost.de

    [Anzeigen]

    Artikelarchiv

    Auepost auf …