RedaktionStadtgesprächTOP NEWS

Auepost Nr. 5 ist erschienen

Die fünfte Ausgabe der gedruckten Auepost ist erschienen. 80 Seiten geballter Lokaljournalismus für die Wunstorfer Auestädter.

Auepost Nr. 5
Nr. 5 der Wunstorfer Auepost

Themen

 Asbest: Sondermüll vor der Haustür
 Stadtgeschichte: Die Wunstorfer Germania
 Kreativraum Wunstorf: Dorothea Schmidt, die Stimmen-Stimmerin
 Intime Einblicke: Tanja Chadwick – Als Dreijährige im Koma. heute voll im Leben.
 Quartiergespräch mit SPD-Politikerin Kirsten Riedel
 Infografik über Wunstorfs historische Katastrophen
 Das alte Wunstorf: Tanken in den 1930er Jahren
 Die neue Glosse von Stephan Rykena
 Cartoon von Miguel Fernandez
 Liebesgeflüster
 Ausführlicher Veranstaltungskalender
 Du bist Kolenfelder, wenn
 Kolumnen von Vanessa Schön und Vivian

und weiteres! Viel Spaß beim Schmökern.

Vergangene Ausgaben gibt es übrigens hier online zum Durchblättern.

STADTMAGAZIN Der Oktober 2019 war der Startschuss für den Weg der Auepost zum Druck-Erzeugnis: Während sie in den vergangenen Jahren als reine Onlinezeitung veröffentlicht wurde, erscheint sie seitdem auch als monatliches Magazin: Eine Zeitschrift für die Stadt, kostenlos zum Mitnehmen. 80 Seiten voller Stadtgeschichten und Stadtgeschichte. Von Autoren, die was zu sagen haben. Mit Themen, die auch mal aufregen müssen.
Tags

1 Kommentar

  1. Die Teil-Inhaltsangabe liest sich wieder ausgesprochen interessant.
    Also Decker’sche:
    nicht wie bei No.4 in den Tiefschlaf fallen und schnarchnasig verpennen, sich ein Exemplar zu besorgen. *schrei; zum Sch*** zu dämlich!*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Close