Ralfs Radweg: Von Wunstorf nach Australien mit dem Fahrrad

Mit dem Fahrrad nach Australien

Happy New Year!

Während in Wunstorf die Silvesterpartys erst noch steigen, hat auf der anderen Seite der Welt das neue Jahr schon begonnen. Ein Wunstorfer war mit unter den Ersten, die das neue Jahr in Australien begrüßten.

Harbour Bridge Silvester
Die Har­bour Bridge und Oper von Syd­ney in der Sil­ves­ter­nacht | Foto: Ralf Völ­kers

Wunstorf/Sydney (ds). In Wunstorf geht das Jahr lang­sam zu Ende, die letz­ten Stun­den von 2018 ver­strei­chen, die aller­letz­ten Rake­ten, Böl­ler und Wun­der­ker­zen wur­den gekauft – doch ein Wunstor­fer ist bereits im neu­en Jahr ange­kom­men: In Aus­tra­li­en bei Ralf Völ­kers ist nun schon der 1. Janu­ar – und das Feu­er­werk im Hafen von Syd­ney vor­bei.

Zuschauer Silvesterfeier
War­ten aufs Feu­er­werk in Syd­ney | Foto: pri­vat

Ralf Völ­kers hat es geschafft, sei­nen Traum ver­wirk­licht: Mit dem Fahr­rad auf die ande­re Sei­te der Welt zu gelan­gen und das Feu­er­werk über der Har­bour Bridge zu sehen. Das gro­ße Fina­le wäre bei­na­he noch geschei­tert, denn die bes­ten Plät­ze dafür im Bota­ni­schen Gar­ten hät­ten 800 $ gekos­tet, und die Besu­cher an ande­ren Stel­len wur­den nur abge­zählt ein­ge­las­sen, wobei der Ein­lass schon gegen Mit­tag dicht­ge­macht wur­de. Vie­le kamen schon am frü­hen Vor­mit­tag oder zel­te­ten sogar, um sich einen der raren Plät­ze mit idea­lem Blick aufs Feu­er­werk zu sichern. Auch Völ­kers war früh genug vor Ort und ergat­ter­te unter Tau­sen­den ande­rer Sil­ves­ter­fei­ern­den einen guten Platz mit direk­ter Sicht auf Feu­er­werk, Brü­cke – und vie­le Sel­fie-Stan­gen.

Fro­hes neu­es Jahr, Ralf Völ­kers – und guten Rutsch, Wunstorf!

Silvesterfeuerwerk Sydney
Sil­ves­ter­feu­er­werk an der Har­bour Bridge | Foto: Ralf Völ­kers
- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.