Wunstorfer Auepost

Video: Bauernprotest – 2.000 Traktoren auf dem Weg nach Hannover

12.01.2024 • Aufrufe: 3075

Traktor an Traktor auf der B6 unterwegs in die Landeshauptstadt – und die protestierenden Wunstorfer Bauern sind dabei.

Die Bauern machen weiter. Nach dem Protest in Wunstorf, bei dem rund 100 Trecker unter anderem im Stadtgebiet während der Demonstrationsfahrt den Verkehr ausgebremst hatten, gingen die Landwirte nun erneut auf Sternfahrt Richtung Hannover – am 11. Januar war das Ziel die niedersächsische Landeshauptstadt. Nach Angaben der Polizeidirektion Hannover waren insgesamt rund 2.000 Traktoren in 19 Konvois aus dem Umland in die Innenstadt Hannovers unterwegs, um vor dem Landtag auf dem Platz der Göttinger Sieben zu protestieren. Die Fahrten sorgten für massive Verkehrsbeeinträchtigungen und Staus. Die protestierenden Wunstorfer Bauern schlossen sich den Konvois über die B6 an. Die Auepost hat einen Teil der Treckerkolonne auf der B6 aus Richtung Garbsen/Neustadt im Video dokumentiert. Daneben kamen die Traktoren auch über die B3 aus Richtung Celle, über die B65 aus Richtung Sehnde und Richtung Gehrden. Es protestierten erkennbar nicht nur Landwirte: Auch Fahrzeuge von Fuhrunternehmen oder von Handwerkern und Dienstleistern waren Teil der Kolonne. Es handelte sich jedoch nicht um eine geschlossene Kolonne, auch unbeteiligte Fahrzeuge fuhren zwischen den demonstrierenden Bauern im normalen Straßenverkehr mit. In der Innenstadt angekommen, leitete die Polizei die meisten Traktoren direkt zum Versammlungsplatz nahe des Landtages sowie zusätzlich auf den Schützenplatz. Es parkten dort rund 900 Fahrzeuge, die Demonstrationsteilnehmer gingen zu Fuß Richtung Landtag. Weitere Proteste für die Folgetage wurden angekündigt. Die Polizei rät aufgrund der Bauernproteste, auf nicht notwendige Fahrten zu verzichten.

Video: Auepost 2024. / Musik: MARATHON MAN von Jason Shaw, lizenziert unter CC BY 3.0 US, via Wikimedia Commons.
12.01.2024
Aufrufe: 3075
[Anzeige]

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:
Kontakt zur Redaktion

Tel. +49 (0)5031 9779946
info@auepost.de

[Anzeigen]

Artikelarchiv

Auepost auf …