SPD-Frak­ti­on zeich­net Enga­ge­ment für lebens­wer­te Städ­te und Gemein­den aus

Die SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Caren Marks for­dert bür­ger­schaft­lich Enga­gier­te auf, sich für den „Otto-Wels-Preis für Demo­kra­tie 2018“ zu bewer­ben. Mit dem Preis zeich­net die SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on Pro­jek­te und Initia­ti­ven aus, die sich für ein nach­bar­schaft­li­ches Gemein­de­le­ben, für sozia­le Inte­gra­ti­on in der Kom­mu­ne oder ein leben­di­ges Mit­ein­an­der ein­set­zen.

Wir suchen krea­ti­ve Ide­en und Kon­zep­te, mit denen sich Bür­ge­rin­nen und Bür­ger für Lebens­qua­li­tät und sozia­len Zusam­men­halt in ihrer Gemein­de oder Stadt enga­gie­ren“, sagt Caren Marks.

Caren Marks (SPD) | Foto: Dani­el Schnei­der

Die Abge­ord­ne­te ist über­zeugt: „Wenn sich Men­schen zusam­men­tun, um ganz prak­tisch für ande­re da zu sein oder ihr gemein­sa­mes Lebens­um­feld noch lebens­wer­ter zu machen, stär­ken sie die Soli­da­ri­tät unse­rer Gesell­schaft und letzt­lich unse­re Demo­kra­tie.“

Um den „Otto-Wels-Preis 2018“ kön­nen sich nicht-kom­mer­zi­el­le, gemein­nüt­zi­ge Initia­ti­ven, Ver­ei­ne und Pro­jek­te bewer­ben, in denen bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment eine maß­geb­li­che Rol­le spielt. Die Wett­be­werbs­aus­schrei­bung und das Teil­nah­me­for­mu­lar sind unter www.spdfraktion.de/ottowelspreis abruf­bar. Ein­sen­de­schluss ist der 14. Febru­ar 2018.

Die Preis­trä­ge­rin­nen und Preis­trä­ger laden wir zur Preis­ver­lei­hung nach Ber­lin ein“, kün­digt Caren Marks an. Den aus­ge­zeich­ne­ten Pro­jek­ten win­ken Geld­prei­se, die von den SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten gestif­tet wer­den. Die Gewin­ner wer­den außer­dem für den Deut­schen Enga­ge­ment­preis nomi­niert.

Die SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on ver­leiht den „Otto-Wels-Preis“ 2018 bereits zum sechs­ten Mal. Anlie­gen des Prei­ses ist es, die Erin­ne­rung an die Schre­cken der Nazi-Herr­schaft wach­zu­hal­ten und das gesell­schaft­li­che Bewusst­sein dafür zu schär­fen, dass die Grund­la­gen von Demo­kra­tie und Rechts­staat­lich­keit immer wie­der erneu­ert und gefes­tigt wer­den müs­sen.

- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.