1. FC Wunstorf emp­fängt Titel­ver­tei­di­ger

Am Mitt­woch um 19.30 Uhr kommt es in der Bar­ne Are­na in Wunstorf zum Pokal­spiel zwi­schen 1.FC Wunstorf und Titel­ver­tei­di­ger SV Drochtersen/Assel.

Soviel Einsatz wie beim Testspiel am 6. Juli 2016 gegen Hannover 96 ist auch am Mittwoch gefragt. Hier bekämpften Julian Geppert, Sebastian Schirrmacher und Gürkan Öney den 96er Kenan Karaman. | Foto: 1.FC Wunstorf
Soviel Ein­satz wie beim Test­spiel am 6. Juli 2016 gegen Han­no­ver 96 ist auch am Mitt­woch gefragt. Hier bekämpf­ten Juli­an Geppert, Sebas­ti­an Schirr­ma­cher und Gür­kan Öney den 96er Ken­an Kara­man. | Foto: 1.FC Wunstorf

Am ver­gan­ge­nen Sams­tag unter­lag der Regio­nal­li­gist Drochtersen/Assel das DFB Pokal­spiel gegen Bun­des­li­gist Borus­sia Mön­chen­glad­bach vor 7.500 Zuschau­ern denk­bar knapp mit 0:1.

D/A Trai­ner Enri­co Maaßen war trotz der Nie­der­la­ge mit sei­nem Team aus der Regio­nal­li­ga Nord zufrie­den. „Das war eine coo­le Leis­tung. Ich bin stolz auf mein Team. Wir konn­ten das umset­zen, was wir uns vor­ge­nom­men hat­ten. Mit die­sem 0:1 kann man sehr, sehr zufrie­den sein.”

Im ver­gan­ge­nen Jahr ver­lor der 1.FC im NFV-Pokal gegen Droch­ter­sen recht deut­lich mit 1:5, wäh­rend man gegen das Team aus dem Kreis Sta­de zuletzt in der Ober­li­ga­sai­son 201415 um Punk­te gegen­ein­an­der spiel­te. Dabei unter­lag Wunstorf mit 1:2 in Droch­ter­sen und trenn­te sich zu Hau­se 2:2 Unent­schie­den. „Wunstorf hat eine sehr erfah­re­ne Mann­schaft”, meint SV Trai­ner Enri­co Maaßen. Das Team sei ein unan­ge­neh­mer Geg­ner mit gro­ßer Qua­li­tät im Kader, auch wenn es in der ver­gan­ge­nen Ober­li­ga-Sai­son kei­ne prä­gen­de Rol­le gespielt habe.

Nach dem 3:0-Auswärtserfolg am ver­gan­ge­nen Sonn­tag beim MTV Gif­horn belegt der 1.FC Wunstorf nach drei Spiel­ta­gen über­ra­schend den 1. Tabel­len­platz in der Ober­li­ga Nie­der­sach­sen. FC-Trai­ner Jens Ull­mann baut dabei in die­ser Sai­son auf den Team­geist sei­ner Mann­schaft. Ver­zich­ten müs­sen die Aue­städ­te dabei ledig­lich auf Juli­an Geppert. Ben­jam Hals­ten­berg wird hin­ge­gen wie­der spie­len dür­fen, er fehl­te in Gif­horn auf­grund einer Gelb-Rot-Sper­re.

Immer bes­ser kom­men auch die Angrei­fer Tim Scheff­ler (3 Tref­fer) und Tugran­can Sin­gin (2 Tref­fer) in Schwung. Scheff­ler führt dabei sogar die aktu­el­le Tor­jä­ger­lis­te der Ober­li­ga-Nie­der­sach­sen an.


Copy­right © 2016 Wunstor­fer Auepost. Tex­te und Fotos sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.
- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.