Hand­ball­schu­le der GIW Meer­hand­ball

50 begeis­ter­te Hand­bal­le­rIn­nen wur­den in span­nen­den Trai­nings­ein­hei­ten und Wett­be­wer­ben an vier Ver­an­stal­tungs­ta­gen gefor­dert und geför­dert. Als High­light wur­de eine Mini-WM zum Abschluss des Camps ver­an­stal­tet.

Vom 4. – 7. Janu­ar erleb­te der Hand­ball­nach­wuchs 4 span­nen­de und lehr­rei­che Tage. | Foto: pri­vat

Trai­ning, Team­geist, Wett­kampf und jede Men­ge strah­len­de Gesich­ter gab es bei der GIW Meer­hand­ball 07. In den letz­ten Tagen der Win­ter­fe­ri­en vom 4.–7. Janu­ar fand die „INTER­SPORT Hand­ball­schu­le sup­por­ted by star” in Wunstorf statt und sorg­te für vier abwechs­lungs­rei­che Tage. Auf die Kin­der war­te­ten acht span­nen­de Trai­nings­ein­hei­ten nach dem Kon­zept von Mann­hard Bech, einem der renom­mier­tes­ten Jugend­aus­bil­der Deutsch­lands und dem DOSB-Trai­ner und Nach­wuchs­ko­or­di­na­tor des THW Kiel, Klaus-Die­ter Peter­sen.
Im Fokus stand dabei stets die Grund­la­gen­för­de­rung der jun­gen Nach­wuchs­hand­bal­le­rIn­nen.

Ein­ge­teilt in alters- und leis­tungs­ge­rech­te Grup­pen und unter Anlei­tung der aus­ge­bil­de­ten Trai­ner der Hand­ball-Camps trai­nier­ten die 6- bis 11-Jäh­ri­gen eif­rig an ihren tech­ni­schen und koor­di­na­ti­ven Fähig­kei­ten. Schließ­lich galt es, Übun­gen des klei­nen Hand­ball-Ein­mal­eins wie Prel­len, Pas­sen oder Wer­fen zu absol­vie­ren und ver­bes­sern.
Als Höhe­punkt und Abschluss der vier gemein­sa­men Camp-Tage durf­ten sich die Kin­der auf eine Mini-WM freu­en. Ein­ge­teilt in Teams unter der Flag­ge bekann­ter Hand­ball-Natio­nen wie Schwe­den, Frank­reich oder Deutsch­land, wur­de ein gro­ßes inter­na­tio­na­les Tur­nier nach­ge­spielt – natür­lich mit ech­ten Lan­des­hym­nen vor jeder Par­tie.
Frei nach dem Mot­to „dabei sein ist alles”, wur­den alle Teil­neh­mer anschlie­ßend mit einer Medail­le geehrt – eben wie bei einer ech­ten Welt­meis­ter­schaft.

Ant­je Evers, Ver­eins­spre­che­rin der GIW Meer­hand­ball 07, war mit dem Ablauf und der Orga­ni­sa­ti­on des Camps durch­weg zufrie­den. „Die Trai­ner haben einen tol­len Job gemacht und stets für gute Lau­ne und jede Men­ge Hand­ball-Action bei den Kids gesorgt. Nach den posi­ti­ven Erfah­run­gen bin ich fest davon über­zeugt, dass wir auch im nächs­ten Jahr eine Ver­an­stal­tung in Wunstorf haben wer­den.”


Copy­right © 2017 Wunstor­fer Auepost. Tex­te und Fotos sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.
- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.