StadtgesprächDokumentationTOP NEWS

Ab ins kühle Nass

Die Top 10 Badetrends in Wunstorf im Sommer 2016

Nachdem der Baggersee an den Anglerverein verpachtet wurde, das Freibad in der Kernstadt abgerissen und auch das Freibad Bokeloh mindestens diesen Sommer nicht mehr öffnen wird, müssen Alternativen zum Baden, Planschen und Schwimmen her. Wir haben die besten Erfrischungsmöglichkeiten in Wunstorf zusammengefasst.

Hallenbad (Wunstorf Elements)

Wunstorf Elements | Foto: Stadt Wunstorf
Wunstorf Elements | Foto: Stadt Wunstorf

Das Wunstorf Elements bietet ein 50-m-Schwimmbecken mit Sprungturm, ein Nichtschwimmer- und Kleinkindbecken sowie 2 Whirlpools zum Entspannen.

Naturerlebnisbad Luthe

Naturerlebnisbad Luthe
Naturerlebnisbad Luthe | Foto: NaturErlebnisBad Luthe eG

2006 aus einer Bürgerinitiative entstanden und in Eigenregie der Genossenschaft betrieben, hat sich das Naturerlebnisbad zu einem der schönsten Bäder in Deutschland (!) entwickelt.

Steinhuder Meer

Steinhuder Meer
Das Steinhuder Meer ist mit einer Fläche von 29,1 km ² der größte See Niedersachsens. | Foto: Mirko Baschetti

Das größte Binnengewässer Niedersachsens bietet an der Wunstorfer Seite mit der Badeinsel ein Gefühl von Urlaub am Meer.

Aue

smartlist baden 2016 aue
An der Bahnunterführung ist das Wasser nur knöcheltief. | Foto: Mirko Baschetti

Die Aue mit ihren vielfältigen Flussläufen bietet einige schöne Bademöglichkeiten – so wie hier am Bahnübergang zwischen IGS und Ententeich.

Mittellandkanal

smartlist baden 2016 kanal
Mittellandkanal Kolenfeld | Foto: Privat

Laut dem Wasser- und Schifffahrtsamt darf im Kanal geschwommen werden, jedoch ist das Springen von Brücken untersagt.

Wasserpark Steinhude

Beliebtes Ausflugziel für Familien im Hohenholz | Foto: Wasserverband Nordschaumburg
Beliebtes Ausflugziel für Familien im Hohenholz | Foto: Wasserverband Nordschaumburg

Der  Wasser + mehr Erlebnispark bietet Spaß und Spannung rund um das Element Wasser und besitzt auch ein Kneippbecken.  Ihn kann man leicht erreichen, indem man mit dem Rad bei Alten’s Ruh vorbei ins Waldgebiet Hohenholz fährt.

Kneipp-Becken

Kneipp-Becken neben dem Barnestadion | Foto: Daniel Schneider
Kneipp-Becken neben dem Barnestadion | Foto: Daniel Schneider

Zwischen dem Hallenbad und der Sportstätte kann man nicht nur bei hoher Hitze wassertreten im Kneipp-Becken.

Alter Markt

Springbrunnen Alter Markt
Wasser marsch am “Alten Markt” | Foto: Privat

Seit dem Jahr 2010 kann sich auch an den Wasserspielen abgekühlt werden.

Barnebrunnen

Brunnen am Barnenplatz | Foto: Daniel Schneider
Brunnen am Barnenplatz | Foto: Daniel Schneider

Auch wenn schon viele Geschäfte ihren Standort in der Barne aufgegeben haben, so lädt der Brunnen am Barneplatz immer noch zum Verweilen und Planschen ein.

Planschbecken

Planschbecken
Planschbecken | Foto: 110stefan / pixelio.de

Falls man gar keinen großen Fuß vor die Tür setzen möchte und genügend Platz hat, tut es das gute, alte Planschbecken im heimischen Garten auch.

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Routenplanung starten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel