Es wird kon­kre­ter am Bar­n­e­platz

Der in die Jah­re gekom­me­ne Bar­n­e­platz soll nicht nur saniert, son­dern bei die­ser Gele­gen­heit auch moder­ni­siert und umge­stal­tet wer­den. Er soll künf­tig mit der vor­bei­füh­ren­den Bar­n­e­st­ra­ße eine sicht­ba­re­re Ein­heit bil­den.

In die Jah­re gekom­men: der Bar­n­e­platz im Früh­jahr 2016 | Bild: Dani­el Schnei­der

Die der­zei­ti­ge Neu­be­bau­ung am Ran­de des Plat­zes wird bald abge­schlos­sen sein, die ers­ten Über­le­gun­gen und Exkur­sio­nen fan­den 2016 statt – und so ist nun der Weg frei für das Pro­jekt des zukünf­ti­gen Bar­n­e­plat­zes.

Schlep­pen­der Pro­zess

Fast wäre die Sanie­rung erneut abge­sagt wor­den, um den städ­ti­schen Haus­halt zu scho­nen, nach­dem sie schon in den letz­ten Jah­ren nie zustan­de gekom­men war – doch die Wunstor­fer Rats­her­rin­nen und Rats­her­ren hat­ten sich für die Neu­be­bau­ung stark­ge­macht.

Mit­re­den

Abge­sagt wur­de nur die Bür­ger­be­tei­li­gung, die eigent­lich bereits 2016 hät­te statt­fin­den sol­len. Die­se wird nun im Janu­ar nach­ge­holt. Es ist vor­ge­se­hen, die Pla­nung des Bar­n­e­plat­zes so durch­zu­füh­ren, dass alle inter­es­sier­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­ger die Gele­gen­heit haben, in ver­schie­de­nen Pha­sen des Pla­nungs­pro­zes­ses dar­an teil­ha­ben zu kön­nen. Die Stadt for­dert daher alle Bür­ger dazu auf, sich bei den Pla­nun­gen ein­zu­brin­gen und lädt unter dem Mot­to „Zukunft Bar­n­e­platz+, Reden Sie mit”, am 21.01.2017 von 10.00 bis 12.30 Uhr in die Pau­sen­hal­le des Höl­ty-Gym­na­si­ums zu einer ers­ten Ver­an­stal­tung ein.

Dort besteht die Mög­lich­keit, grund­sätz­li­che Fra­gen zu stel­len und Gestal­tungs­ide­en zu äußern. Bei der Ver­an­stal­tung sind die beauf­trag­ten Pla­ner anwe­send, um die­se Ide­en und Anre­gun­gen für den wei­te­ren Pla­nungs­pro­zess auf­zu­neh­men.

Ter­mi­n­in­fo
21. Janu­ar 2017
10.00 – 12.30
Höl­ty-Gym­na­si­um, Pau­sen­hal­le

Copy­right © 2017 Wunstor­fer Auepost. Tex­te und Fotos sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.
- Anzeige -
Andreas Balleier Fotografie

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.