Kolenfelder Straße voll gesperrt

Kompletter Südstadt-Verkehr muss durch den Barnetunnel

Die Durchfahrt am Ende der Kolenfelder Straße an der Hochstraße wurde nach einer Unterspülung voll gesperrt. Die Auswirkungen für den Straßenverkehr sind gravierend.

Vollsperrung
Der Ver­kehr der Kolen­fel­der Stra­ße wird auf Höhe der Tank­stel­le in die Sude­ten­stra­ße umge­lei­tet | Foto: Dani­el Schnei­der

Wunstorf (red). Nach den Stra­ßen­schä­den an der Kolen­fel­der Stra­ße, Ecke Hoch­stra­ße, muss­te infol­ge des Stark­re­gens am Mon­tag der Bereich unter der Bahn­brü­cke voll gesperrt wer­den. Die Bar­ne ist dadurch nun fak­tisch vom Rest der Stadt abge­schnit­ten: Wer mit dem Auto von der Süd­stadt in die Alt­stadt möch­te, dem bleibt qua­si nur noch die Stre­cke durch den „Barne­tun­nel“ – und der ist ein Nadel­öhr: Die Eng­stel­le unter den Bahn­glei­sen ist nor­ma­ler­wei­se mit Ver­kehrs­schil­dern vor­rang­ge­re­gelt, was bereits unter nor­ma­len Ver­kehrs­be­digun­gen oft zu län­ge­ren Staus führt. Nun wur­den, um dem stadt­ein­wärts­fah­ren­den Ver­kehr über­haupt noch eine Chan­ce zum Pas­sie­ren zu las­sen, tem­po­rär Bau­stel­len­am­peln auf­ge­stellt.

Barnetunnel
Am „Barne­tun­nel“ gilt nun vor­über­ge­hend eine Ampel­re­ge­lung | Foto: Dani­el Schnei­der

Dauerstau in Barnestraße und Sudetenstraße

Die Fol­ge ist, dass nun auf der Bar­n­e­st­ra­ße in bei­den Rich­tun­gen Stau­bil­dung herrscht und sich auch im Düen­dor­fer Weg Rück­staus bil­den. Am ärgs­ten trifft es jedoch die Anwoh­ner und den Durch­gangs­ver­kehr in der Sude­ten­stra­ße, die nun den Ver­kehr von der Kolen­fel­der Stra­ße auf­nimmmt. Da die Bar­n­e­st­ra­ße jedoch eben­falls über­las­tet ist, gelingt ein Ein­fä­deln am Ende der Sude­ten­stra­ße nur mit viel Geduld. Somit steht der Ver­kehr die meis­te Zeit in der Sude­ten­stra­ße. Die ein­zi­ge sinn­vol­le Umfah­rungs­mög­lich­keit ist die Stre­cke zum Indus­trie­ge­biet über die B441 an Luthe vor­bei über die Hoch­stra­ße.

Stau auf der Barnestraße
Auf der Bar­n­e­st­ra­ße bil­den sich auch abseits des Berufs­ver­kehrs lan­ge Auto­schlan­gen | Foto: Dani­el Schnei­der

Lastwagen dürfen nicht mehr einfahren

Für LKWs wur­de die Kolen­fel­der Stra­ße bereits ab dem nörd­li­chen Indus­trie­ge­biets-Krei­sel gesperrt. Eine Umlei­tung führt zurück Rich­tung B 441. Sons­ti­ger Ver­kehr darf bis unmit­tel­bar zur Bau­stel­le her­an­fah­ren und wird erst auf Höhe der Sude­ten­stra­ße umge­lei­tet. Gesperrt ist außer­dem nur die Fahr­bahn der Kolen­fel­der Stra­ße: Fuß­gän­ger und Rad­fah­rer kön­nen auf dem Geh- und Rad­weg an der Ecke Hoch­stra­ße unge­hin­dert pas­sie­ren.

- Anzeige -
Buchhandlung Weber
8 Kommentare
  1. Nadin Bultmann sagt

    Rene Weit­häu­ser

  2. Janine Meißner sagt

    Mar­cel Mül­ler-Meiß­ner

  3. Basti g. sagt

    Die­se Sen­ke ist ein seit Jah­ren bekann­tes Pro­blem wo unse­re Feu­er­wehr ( man soll­te nicht ver­ges­sen das die­se män­ner und frau­en das frei­wil­lig machen ) immer wie­der zum Ein­satz kommt ! Scha­de das die Stadt nicht reagiert und einen tie­fen sicker­schacht da hin setzt

  4. Grit Decker sagt

    Eine Situa­ti­on, die mei­ne Mei­nung zum heu­te hier erschie­ne­nen Arti­kel #Gewit­ter­re­gen über­flu­tet Wunstor­fer Stra­ßen unter­streicht.

    Den „Fuß­lau­fen­den“ wie den Rad­ler unter uns geht es in der hier geschil­der­ten aus­ge­spro­chen uner­freu­li­chen Situa­ti­on ja noch ver­gleichs­wei­se gut;die wirk­lich unter der Lei­den­den sind hier mal ganz klar die moto­ri­sier­ten Ver­kehrs­teil­neh­men­den, die ‑mal ganz platt aus­ge­drückt- die Ar***-Karte zie­hen.

    Also mei­ne Her­ren (und die zah­len­mä­ßig weni­gen Damen) Ver­ant­wort­li­chen:
    Höchs­te Zeit, den Aller­wer­tes­ten zu erhe­ben und end­lich aktiv gegen die nicht mehr hin­nehm­ba­ren Gege­ben­hei­ten anzu­ge­hen!

    (Ver­mut­lich auch bei vie­len Bür­ge­rin­nen und Bür­gern neben mir *knurr & groll*)

  5. Frohwalt Boedtger sagt

    In Wunstorf ist das Stau­was­ser eine ganz neue Situa­ti­on ! Damit konn­te nie­mand rech­nen.
    Nach­dem es doch Jahr­zehn­te immer gut ging.….

  6. Holger Stahlhut sagt

    Sehr gut . Gul­ly­de­ckel fest­schrau­ben! Tol­le Arbeit.

  7. Basti g. sagt

    Ein­fach sili­kon um die deckel machen ! Spass bei sei­te laut Jür­gen mat­schi­na vom bau­hof gibt es schon eine idea­le Lösung ! Angeb­lich soll das Was­ser im dann sagen gesam­melt wer­den und ins stein­hu­der meer gebracht wer­den

  8. Ich sagt

    Es ist wohl höchs­te Zeit dass hier die Kana­li­sa­ti­on über­ar­bei­tet wird! Und auch der Pla­nungs­feh­ler der Stadt, die Unter­füh­rung der Bahn­brü­cke wie­der nur ein­spu­rig aus­zu­füh­ren, trägt hier die vor­aus­zu­se­hen­den Früch­te. Es bil­den sich ja ohne sol­che Not­maß­nah­men schon ellen­lan­ge Rück­staus auf der Bar­n­e­st­ra­ße. Wir, als Anwoh­ner der Bar­n­e­st­ras­se, müs­sen über unse­re Ver­kehrs­pla­nung in Wunstorf immer wie­der ungläu­big den Kopf schüt­teln.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.